Tierschutz

Geschrieben von: humpala

Tierschutz - 14/05/2014 21:47

Hallo an alle,
mich würde interessieren, wie es mit dem Tierschutz in Tunesien bestellt. Weiß da jemand näheres?
Geschrieben von: Sheitana

Re: Tierschutz - 16/05/2014 15:35

Hallo Humpala,

nun,mit dem Tierschutz ist es meines Erachtens in Tunesien nicht sehr gut bestellt.
Tiere haben dort nicht den Stellenwert wie bei uns in Deutschland.

Ich habe dort schon viele halb verhungerte Katzen bzw.verwilderte Hunde gesehen.
Die Katzen sieht man oft an Mülltonnen bzw.halten Sie sich auch in den Hotels auf wo Sie von Tierlieben Gästen etwas zu fressen bekommen.

Da ich mich öfters auf Djerba aufhalte habe ich manchmal das Gefühl das es bald mehr Katzen als Einwohner gibt. Ich habe schon von Europäern gehört die eine Katze bzw. Hund adoptiert und mit nach Europa genommen haben.
Es ist aber ein ziehmlicher Aufwand mit Tierarzt,Papieren ect...
Geschrieben von: LOE151215

Re: Tierschutz - 18/06/2014 16:17

Hallo

Ja, leider ist es mit dem Tierschutz in TN nicht weit.
In 9 Jahren hat sich in meinen Augen nicht viel zum Positiven verändert.
Viele Hunde werden 24h / 365 Tage im Jahr an einer kurzen Kette gehalten (so können sie auch nicht Einbrecher attackieren, also wo ist der Sinn?), es gibt noch Hundekämpfe, Pferde stehen auch im Hochsommer den ganzen Tag gesattelt und angebunden rum, um auf Touristen zu warten, Wasser gibt es nur 1-2x am Tag. Esel, Kühe, Schafe etc. werden geschlagen und die Beine gefesselt, damit sie nicht schnell weglaufen können. Tierarzt sehen nur die wenigsten.

Leider geht es auch vielen Menschen sehr schlecht, deswegen wir wohl nicht viel auf die Tierwelt geachtet. Ausserdem wurde vieles nicht anders kennengelernt. Aber es gäbe auch Dinge, die man in meinen Augen mit normalem Menschenverstand und kostenlos ändern könnte (mehr Schatten, kein Schlagen etc.)

Als Tierfreundin bin ich auch öfters geschockt in TN. Aber es gibt mittlerweile im Facebook auch Gruppen und Orgas, welche sich für Tiere einsetzen. Bsp: „sos animaux Tunisie“
Nur weil es Menschen schlecht geht, heisst das ja nicht, dass man die Tiere links liegen lassen muss. Solche Orgas verdienen mein Lob.

Gruss