Tunesien Diskussions und Informationsforum Tunesien Informations- und Diskussionsforum
Jawhara FM Mosaique FM Impressum Zum Überprüfen Ihres Browsers können Sie diesen Link benutzen
Herzlich willkommen beim Tunesienforum und viel Spaß beim fairen Diskutieren!
Unsere Moderatoren sind: Alina 7ayati, Claudia Poser-Ben Kahla und Uwe Wassenberg.
TunesienCom Galerie
Der Flughafen Enfidha/Hammamet - Bilder von Walter
Hammamet Fotos von Walter
Djerba Fotos von Walter
Wer ist Online
0 Mitglieder (), 514 Gäste und 5 Spiders online.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Forum Statistik
7395 Mitglieder
27 Foren
20547 Themen
360383 Beiträge

Besucher Rekord: 2047 @ 10/07/2012 21:29
Neueste Mitglieder
mike58, Djerbamaus2013, Julepupule, 4x4utea, Sunflower80
7395 Registrierte Benutzer
(Views)Populäre Themen
War jemand im caribbean world oder sun beach resort? 17320253
Warum fahren deutsche Frauen allein nach Tunesien in den Urlaub??? 992830
Magic Life Club 946023
erster sex für tunesier mit touristen?? 484137
Islamische Fragen 475453
Bitte um euren Rat/Meinung ...... 424180
wie lange dauert familienzusammenführung??? 373224
Hilfe zu meinem Habibi 370349
Bitte nicht so naiv!!! 354404
Liebe oder reine Berechnung?? 348726
Seite 1 von 13 1 2 3 ... 12 13 >
Optionen
Thema bewerten
#117387 - 15/11/2003 09:11 Bitte nicht so naiv!!!
Silke! Offline
Member

Registriert: 25/09/2003
Beiträge: 61
Ort: Deutschland
Hallo ihr Frischverliebten und Heiratswütigen,
auch wenn ihr mich dafür wohl am liebsten erschlagen würdet, muss ich doch mal was loswerden:
wie kommt es,das ihr an so viele Dinge,die euren Habibi betreffen so naiv seit?Die eine glaubt,das ihr Freund 100 Liebesbriefe bekommen hat,ohne das er weiss,wie die Frauen an seine Adresse gekommen sind.Die andere schreibt,wenn mal Kinder aus der Ehe hervorgehen,werden sie nicht muslimisch werden,kann ja sein,aber dann gehört der Mann zu der katholischen Minderheit in Tunesien-kein "normaler" Tunesier akzeptiert einen anderen Glauben für seine Kinder.Darüber sollte man sich auch schon im Vorfeld Gedanken machen,sonst fällt man später gewaltig auf die Nase.Mit Dingen wie Beschneidung usw muss man schon einverstanden sein,da gibt es nämlich keinen Kompromiss.
Gerade in einer binationalen Bezieheung sollte man doch viele Dinge im Vorfeld besprechen um Missverständnisse auszuschliessen.
Will hier beim besten Willen nicht lehrmeistern,aber ein bischen mehr hinterfragen und etwas über Kultur usw nachlesen schadet nicht.
Die Papiere für die Hochzeit sind schnell beorgt,aber für die anderen Dinge solltet ihr euch schon etwas mehr Zeit nehmen.
Vielleicht kann mich ja hier im Forum jemand eines Besseren belehren,was die Religionswahl usw betrifft,mir sind nämlich keinen Ausnahmen bekannt.
Trotzdem allen viel Glück in ihren Beziehungen,möge alles so werden,wie ihr euch das wünscht.
Liebe Grüsse Silke

hoch
#117388 - 15/11/2003 23:17 Re: Bitte nicht so naiv!!!
Anonym
Nicht registriert


Hallo Silke,

in dem Thema "Rat" wurde darüber ja schon diskutiert und ich kann allen, die davor warnen blauäuig in eine Ehe zu schlittern, nur zustimmen. Die Papierflut, die man zur Eheschließung bewältigen muß, ist ein absoluter Spaziergang gegenüber dem, was dann noch alles an Problemen kommt. Ich kann jeden verstehen, der die Fernbeziehung auf Dauer nicht aushält, aber deshalb dann heiraten, ohne sich der kommenden Probleme auch nur ein wenig bewußt zu sein, das ist nicht der richtige Weg.
Ich würde mir wünschen, daß hier nicht so viel über irgendwelche Behördendinge geredet wird, sondern mehr über die innere Problematik der binationalen Ehen. Die Argumentation in dem "Rat"-Thread zeigt, meiner Meinung nach sehr deutlich, wie locker manche an die Eheschließung heran gehen und das macht mich sehr nachdenklich. Wenn ich jemanden aus einem anderen Kulturkreis heiraten möchte, dann muß ich mich mit eben dieser anderen Kultur auseinandersetzen und dazu gehört, im tunesischen Fall, eben das Informieren über den Islam und daraus resultierend eben auch, daß Wissen darüber, daß ein Moslem nie zustimmen würde, sein Kind nicht moslemisch zu erziehen. Wenn es auch ihm vielleicht relativ egal ist, so wird doch seine Familie den entsprechenden Druck auf ihn ausüben und diesem kann er auf Dauer nicht standhalten. Wie überhaupt die Familie einen ganz anderen Stellenwert hat, wie bei uns in Deutschland. Das sind Dinge, die müssen einem einfach bewußt sein, bevor man eine Ehe eingeht. Das ist aber nur ein Aspekt. Einige andere Aspekte sind z.B.: Wohnugssuche mit einem Ausländer; Arbeitssuche für jemanden, der nichts in Deutschland anerkanntes, gelernt hat; die finanzielle Unterstützung der tunesischen Familie, obwohl hier in Deutschland eigentlich auch kein Geld dafür übrig ist; das Fehlen von Freunden, Familie, der ganzen Umgebung eben; der Frust darüber, daß man so viele schöne Dinge sieht, sich aber eigentlich gar nicht leisten kann; das ewige Gefühl, ein Fremder zu sein - egal wie sehr man versucht sich anzupassen; das Nichtbeherrschen einer fremden Sprache und Schrift und daraus resultierend die Mißverständnisse, die auftreten, sobald die Kommunikation über "Isch liebe Disch" hinausgeht; das unterschiedliche Frauenbild; ein oft unterschiedlicher Bildungsdrad; oft sehr unterschiedliche Prioritäten; unterschiedliche Erziehungsstile; das ständige Hinterfragen, warum der Partner jetzt so reagiert und nicht so, wie man es aus unserem Kulturkreis gewöhnt wäre; das Nichtauskennen mit deutschen Gepflogenheiten, wie z.B. Bankverkehr oder andere simple Dinge usw.usw.usw. (ich habe hier willkürlich nur einige Punkte geschrieben - was mir so gerade einfiel. Ich denke aber, daß alle, die mit einem Tunesier verheiratet sind, oder eben die verheirateten Tunesier selber, sicher noch viele andere kennen werden).
Es ist bestimmt kein Spaziergang eine derartige Ehe zu führen, doch manchmal lohnt es sich auch. Man sollte sich nur vorher darüber etwas im Klaren sein, was auf einen zukommt.
LG Anna

hoch
#117389 - 15/11/2003 23:38 Re: Bitte nicht so naiv!!!
Andrea/Mourad Offline
Mitglied

Registriert: 20/10/2003
Beiträge: 422
Ort: Deutschland
Hallo Silke, Hallo Annegret [winken1]

Bestimmt habt ihr nicht unrecht!!
Aber ich habe die Erfahrung gemacht das mich "meine" lieben Mitmenschen [hammer] arg belächeln wenn sie mitbekommen wie ich mich über die Kultur/Religion meines Mannes informiere.
Es kommen dann so tolle Aussagen wie "und ab wann trägst du Kopftuch?" oder hier ist er in D dann soll er sich anpassen!!!
Mir wird bei solchen Aussagen einfach nur schlecht,denn es geht nur miteinander! Und das heißt das beide Partner offen sein müssen für neue Erfahrungen!
Wir haben vor unserer Hochzeit (obwohl wir sehr schnell geheiratet haben) über sehr viele Dinge gesprochen die unser gemeinsames Leben betreffen!!
Mir ist klar das es nicht einfach wird, aber ich kann Annegret nur Recht geben, manchmal lohnt es sich [daumen] [daumen]

Andrea

hoch
#117390 - 15/11/2003 23:47 Re: Bitte nicht so naiv!!!
Anonym
Nicht registriert


Hallo Andrea,

Zitat:
Es kommen dann so tolle Aussagen wie "und ab wann trägst du Kopftuch?" oder hier ist er in D dann soll er sich anpassen!!!

das ist der Anfang und wenn ich mich richtig erinnere, bist Du ja auch erst sehr kurz verheiratet, oder?
LG Anna

hoch
#117391 - 15/11/2003 12:53 Re: Bitte nicht so naiv!!!
Anonym
Nicht registriert


@Anna: [daumen]
Klasse Post...Du kennst ja meine Meinung dazu eh...und das ist nur die Spitze des Eisberges, was Du aufgezählt hast....
Und eine "Liebe" bewährt sich sowieso immer erst im Alltag...und was man irgendwann mal verliebt in Tunesien in lauer Sommernacht besprochen und "ausführlich diskutiert" hat, das wird im grauen November in Deutschland ganz schnell Makulatur und so manch eine wird sich wünschen, dass der Papierberg doch größer und hinderlicher gewesen wäre...
[Schüchtern]
Und bevor jetzt wieder die Verbitterungstheorie kommt: Ich liebe meinen Mann auch nach 3 Jahren noch ganz schrecklich.... nur die Kämpfe und Vereinbarungen, die ausgefochten und erzielt werden mussten gingen uns beiden oft so sehr an die Substanz, dass wir manchmal nicht weiterwussten...und da hat niemand schuld, das ist ein Automatismus, der sich durch komplett unterschiedliche Sozialisation ergeben muss....v.a. wenn 2 starke Persönlichkeiten mit fester Identität aufeinander treffen....
Man kann es schaffen, aber das enorme Ausmaß an Toleranz, Gelassenheit, Humor und Kraft Kraft Kraft, was man braucht, das kann sich, glaube ich, niemand vorstellen, der nicht diesen Alltag lebt/gelebt hat...
LG
Katja
PS: Nein, Liebe überwindet nicht alles, Nichts ist so zerbrechlich wie die Liebe....nur wenn Gemeinsamkeit und Substanz da ist, eine gemeinsame Basis, gemeinsame Ziele, wird Liebe wachsen und blühen, nämlich dann, wenn man sich gemeinsam bewusst mit den Problemen auseinandersetzt und gemeinsam einen gangbaren Weg beschreiten kann....Das ist schon sehr schwer mit einem Partner, der in einem ähnlich tradierten Umfeld aufgewachsen ist, in binationalen Partnerschaften wird es zu einer echten Herausforderung.
LG
Katja

hoch
#117392 - 15/11/2003 14:40 Re: Bitte nicht so naiv!!!
ximena Offline
Member

Registriert: 05/10/2003
Beiträge: 1176
Ort: Österreich
auch wenn manche oder sogar viele hier denken, daß ich doch ziemlich naiv bin (ich schreib das jetzt nicht im bösen), kann ich euch nur in euren aussagen hier absolut zustimmen [daumen] . ich weiß, daß ich ihn nie wirklich gut kennenlernen werde, wenn ich immer nur für ein oder zwei wochen zu ihm fahre...aber bis jetzt ist mir noch keine andere lösung gekommen, als das...ich informiere mich auch sehr viel übers internet und hab auch ein tolles buch über binationale ehen, aber trotzdem muß man, um das land, die kultur, wirklich richtig kennenzulernen und zu wissen, wie er denn wirklich ist, sicher mindestens (ich schreibe mindestens) drei monate bei ihm verbracht haben, wobei das sicher auch noch nichts darüber aussagt, wie wir beide hier in österreich miteinander umgehen würden, denn eigentlich sind diese wochen, die man alle zwei oder drei monate bei ihm verbringt doch nur sowas wie ein urlaub und ich glaub kaum, daß er sich da so zeigt, wie er sonst immer ist, ist ja logisch daß er nur seine beste seite zeigt

p.s.: hab heut grad erfahren, daß in meiner arbeit (bin nebenher pizzaauslieferin) der pizzakoch ein tunesier aus sousse ist. ihr könnt euch ja sicher vorstellen, wie ich mich darüber gefreut hab... [tanz1]

hoch
#117393 - 16/11/2003 09:13 Re: Bitte nicht so naiv!!!
Clabou Offline
Member

Registriert: 11/05/2003
Beiträge: 477
Ort: Raum Stuttgart
Hallo Annegret, hallo Katja

[daumen] [daumen] [daumen] [daumen] bin ganz Eurer Meinung. Besser hätte ich es nicht formulieren können!!!

Gruß
Claudia

hoch
#117394 - 16/11/2003 10:32 Re: Bitte nicht so naiv!!!
Andrea/Mourad Offline
Mitglied

Registriert: 20/10/2003
Beiträge: 422
Ort: Deutschland
@Annegret [winken1]

Du hast recht wir sind erst ganz frisch verheiratet und er ist ja auch noch in TN.
Gestern kam noch eine "Super" Reaktion von einer Kollegin: Sie meinte ich hätte mir doch einen Mann gekauft [hammer] Es gäb auch in D Männer die auf "kräftigere" [hammer] Frauen stehen.
Ich habe erstmal nix dazu gesagt, bei soviel Dummheit fehlen mir die Worte [Wütend]
Es wird/ist nicht einfach!
@Katja [winken1]
[daumen] [daumen]

Andrea

hoch
#117395 - 16/11/2003 23:01 Re: Bitte nicht so naiv!!!
jambo Offline
Mitglied*

Registriert: 29/12/2002
Beiträge: 3258
Ort: Schweiz
[daumen2] Bin ich froh, dass soviele meiner Meinung sind! Habe diese ja schon im Theam "RAT" geschrieben und dachte schon ich werde nun von einigen auf's Dach [hammer] bekommen.....

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass es mich auch langsam nervt [Wütend] und langweilt [schlafen] wenn es immer nur um die Papierbeschaffungen geht. Ich finde auch, es wäre viel interessanter über Erfahrungen zu reden oder gute Ratschläge im Alltag und so weiter zu geben...... [winken3]

hoch
#117396 - 17/11/2003 15:26 Re: Bitte nicht so naiv!!!
Jeude Offline
Member

Registriert: 11/10/2003
Beiträge: 557
Ort: n.b.
Hallo...

finde es gut auch mal dieses Thema aufzugreifen, denn bin zwar noch nicht lange hier aber habe mir schon hin und wieder so meine sorgen gemacht ob ich nicht ganz normal bin... mich hier immer verlese... oder es doch eher die anderen sind!!!! besonders wenn man hier liest, dass sich manch einer gedanken darüber macht zu heiraten und diesen mann vielleicht in max. 4 urlauben gesehen hat.
sicher ist es nicht einfach immer diese entfernung und die sehnsucht aber aus diesem grund eine solche entscheidung übers knie brechen nein.
ich finde es auch super gut, dass hier so viel infomaterial vorhanden ist für themen aber es könnte auch mehr persönlicher erfahrungsaustausch bzw. gespräche allgemein geführt werden

lg
patricia

hoch
#117397 - 17/11/2003 16:41 Re: Bitte nicht so naiv!!!
Silke! Offline
Member

Registriert: 25/09/2003
Beiträge: 61
Ort: Deutschland
Hallo Patricia,
bist du die ,die im April ein Baby bekommen hat?

Also,wenn es um Erfahrungsaustausch geht,stehe ich euch gerne zur Verfügung.Wir haben nämlich so manches an Infos" zu bieten".Kenne mich mit 3 Kindern eigentlich recht gut in "arabischen" Erziehungsansichten [Winken] aus,auch über Infos zum Hauskauf,Grundstückskauf,
Firmengründung,Autoeinfuhr usw haben wir schon so einige Tips auf Lager.
Also,nur zu,wenn ihr was wissen möchtet!!
Liebe Grüsse Silke

hoch
#117398 - 18/11/2003 05:19 Re: Bitte nicht so naiv!!!
Jeude Offline
Member

Registriert: 11/10/2003
Beiträge: 557
Ort: n.b.
Hallo Silke,

nein ein baby habe ich nicht bekommen, da scheinst mich gerade zu verwechseln [nixweiss1]

bin auch noch nicht so lange mit meinem freund zusammen aber sehe es einfach so, dass man ganz allgemein nie so naive in eine beziehung reinschlittern sollte. versuche schon trotz aller verliebtheit hin und wieder meinen kopf einzuschalten und muss auch sagen, dass mein freund auch sehr realistisch ist und das gefällt mir natürlich sehr gut

lg
patricia

hoch
#117399 - 18/11/2003 13:36 Re: Bitte nicht so naiv!!!
winnola Offline
Member

Registriert: 18/09/2002
Beiträge: 566
Ort: W.
hi ihr,
annegret, -kein "normaler tunesier" würde es erlauben sein kind nicht muslimisch zu erziehen -, also darauf kann ich ja von uns erzählen wie wir uns darüber geeinigt haben , also in einer lauen sommernacht in tunesien haben wir mal beschlossen wie es ist wenn wir ein kind bekommen , wenn es ein mädchen wird werde ich sie katholisch taufen lassen und wenn es ein junge wird sollte er moslem werden , damit war ich klar einverstanden denn ich wollte auf keinen fall das meine tochter mal eine muslime werden wird .
aber nun ist die situation ja ernst denn anfang januar wird unser baby auf die welt kommen und da tauchte das thema dann doch nochmal auf, wenns ein mädl wird will ich wirklich das sie kat. wird?? eigentlich hab ich doch auch nichts mit der kirche und unsrem glauben zu tun , tja moslem soll sie auf keinen fall werden darüber war ich mir sicher , bei einem jungen hatte ich dann auch so meine zweifel soll er ein moslem werden ,will er nicht mal "simpl" aber eine frage die mir eingefallen ist- auf nem kindergeburtstag eine bratwurst essen , einen hot dog in der ikea . also das ist echt nicht wichtig füe mich , aber für ein kleines kind das hier aufwächst ? wie soll ich ihm erklären warum es so ist und evtl. seine schwester das essen darf? das empfanden wir beide echt für schwachsinn , was wir da in einer so lauen sommernacht von uns gegeben haben.
nun jetzt wird das baby erstmal ohne religions eintrag auf die welt kommen , dennoch möchte es mein mann über den koran aufklären , über die ganze religion soweit wie er es in seiner macht hat , wird er es seinem kind egal mädl oder jungen beibringen , und ich denke wenn es , es mal versteht wird es sich selbst entscheiden müssen was für ihn wichtig ist , ist ihm die religon wichtig möchte es kath. oder evang. oder moslemisch werden oder vielleicht ganz ohne religon ? egal , wir sind nun beide der meinung das es selbst entscheiden soll , dennw ir sind uns ja auch noch nciht sicher wo wir wohnen werden hier in D oder in T .

das sind wirklich keine probleme , aber es sind lange überlegungen diskussionen die eben doch im kühlen deutschland ganz anders aussehen als in T , und wenn es halt wirklich ernst wird.

und probleme mit schreiben und lesen ist wirklich das geringste aber dennoch fällt es , ich hab auch gesagt wenn ich mal in krankenhaus müsste mein mann würde glaub ich echt verhungern , weil er sich ncihtmal ein geld von der bank am automaten holen könnte weil das immer meine aufgabe war und ich mich über all sowas kümmere , da fängt es schon an ,gut er würde es dann schon lernen aber erstmal wäre er da schon ziemlich ratlos.
abe das sind doch keine eheprobleme , oder gründe warum man nicht heiraten sollte, aber mann muss sich schon in gewisser weise vorher bewust sein das es nicht so "einfach wird" mit einem ausländer. aber nicht in der partnerschaft , da kann ich echt keine unterschiede machen von streitigkeiten zu einer nicht binationalen bez.!
lg
nic

hoch
#117400 - 18/11/2003 14:26 Re: Bitte nicht so naiv!!!
Silke! Offline
Member

Registriert: 25/09/2003
Beiträge: 61
Ort: Deutschland
hallo Nic,
ich habe ja hier im Forum schon so manchen Blödsinn gelesen,aber sei mir nicht böse,so was,was du da schreibst ist wirklich der Gipfel.(hast du ja wohl schon selber gemerkt)Ein Mädchen wird katholisch getauft und der Junge wird muslimisch-aus welchem Grund bitte??? Unsere 3 Kinder sind "eingetragene Muslime",besuchen aber eine katholische Grundschule /Kindergarten.Es ist ja wirklich in Ordnung,wenn man die Kinder frei entscheiden lässt,aber das was du da schreibst finde ich sehr kindisch gedacht.Auch die Sache mit dem Schweinefleisch ist mir nicht klar,kochst du jetzt für deinen Mann seperat?Mitlerweile gibt es auch genug Putenbratwürste usw.das sollte wohl kaum der Grund sein,sein Kind nicht als Moslem zu erziehen.
So,jetzt bist du hoffentlich nicht allzu sauer auf mich,aber dein Beitrag passte doch leider zu dem Thema Naivität,wie die Faust aufs Auge.Sorry für meine harten Worte,aber netter konnte ich es leider nicht umschreiben.Trotzdem alles gute für deine Schwangerschaft und die Entbindung wünscht dir Silke.

Hoffe,das dein Mann nicht verhungert,denn zur Entbindung wirst du ja denke ich mal ins Krankenhaus gehen,oder??

hoch
#117401 - 18/11/2003 14:34 Re: Bitte nicht so naiv!!!
Mialania Offline
Member

Registriert: 20/10/2002
Beiträge: 1607
Ort: Im berner Berberdorf (Schweize...
Ich habe den Beitrag von winnola jetzt anders verstanden, aber egal. Find es jedenfalls gut, dass sie das Kind ohne Religionseintrag aufziehen werden, damit es dann selbst entscheiden kann.

Ausserdem kann man sich gar nicht unbedingt 100% sicher sein, dass in einer Putenwurst oder was auch immer wirklich das drin ist, was drin steht. Habe ich auch schon lesen müssen, dass in Geflügelaufschnitt noch Produkte vom Schwein drin sind.

hoch
#117402 - 18/11/2003 14:39 Re: Bitte nicht so naiv!!!
Clabou Offline
Member

Registriert: 11/05/2003
Beiträge: 477
Ort: Raum Stuttgart
Hallo Nic,

[daumen] das gefällt mir, was Du gerade geschrieben hast.

Mein Mann und ich haben uns auch geeinigt, daß wir unser Kind mal selber entscheiden lassen wollen, welche Religion es annimmt.
Aber wir haben noch keine Kinder, deshalb kann sich das vielleicht auch noch ändern.

In der lauen Sommernacht habt ihr auch nicht daran gedacht, an die Bratwurst z.B. Oder wie es wäre, wenn wirklich die Tochter katholisch und der Junge Moslem ist. Mann kann nicht alles bis ins kleinste Detail durchsprechen. Denn oft die Situationen bringen eine andere Entscheidung (eine Abweichung des Besprochenen) mit sich.

So habe ich es in meinem Posting gemeint, daß sich alles noch ändern kann - es anders ist, als man zuvor mal dachte. Das ist mit der Religion der Kinder ist ein gutes Beispiel!! [daumen]

hoch
#117403 - 18/11/2003 14:43 Re: Bitte nicht so naiv!!!
Soly_Z Offline
Mitglied

Registriert: 20/09/2002
Beiträge: 1586
Ort: Heidelberg
Als Moslem ist man nirgendwo einzutragen, es ist nicht wie bei der Kirche, dass man eingetragen wird oder austritt mit Löschung des Eintrags.

hoch
#117404 - 18/11/2003 14:46 Re: Bitte nicht so naiv!!!
Jeude Offline
Member

Registriert: 11/10/2003
Beiträge: 557
Ort: n.b.
hallo,

finde winnolas beitrag auch nicht schlecht besonders jetzt die entscheidung, dass kein relig.-eintrag vorgenommen wird und beide elternteile dem kind etwas über die jeweilige religion und kultur beibringen. genau das finde ich wichtig in der partnerschaft, dass beide kulturen akzeptiert werden und man offen darüber redet und auch das verständnis vorhanden ist

lg
patricia

hoch
#117405 - 18/11/2003 14:56 Re: Bitte nicht so naiv!!!
Anonym
Nicht registriert


Hallo winnola,

was macht Ihr denn, wenn es Zeit werden würde, den evtl. Sohn beschneiden zu lassen?
LG Anna

hoch
#117406 - 18/11/2003 15:09 Re: Bitte nicht so naiv!!!
Clabou Offline
Member

Registriert: 11/05/2003
Beiträge: 477
Ort: Raum Stuttgart
Genau, Anne, diese Frage ging mir eben auch noch durch den Kopf. Das würde mich auch interessieren.

Hatte auch überlegt, ein Neues Thema damit anzufangen.

Gruß
Clabou

hoch
#117407 - 18/11/2003 15:12 Re: Bitte nicht so naiv!!!
Clabou Offline
Member

Registriert: 11/05/2003
Beiträge: 477
Ort: Raum Stuttgart
Genau, Anne, diese Frage ging mir eben auch noch durch den Kopf. Das würde mich auch interessieren.

Hatte auch überlegt, ein Neues Thema damit anzufangen...

Gruß
Clabou

hoch
#117408 - 18/11/2003 15:32 Re: Bitte nicht so naiv!!!
winnola Offline
Member

Registriert: 18/09/2002
Beiträge: 566
Ort: W.
annegret, das war nie ein thema, denn mein sohn auch wenn er nicht von einem araber wäre , hätte ich beschneiden lassen , das einzige was ich da meinem mann zu liebe machen lassen ist das er in tunesien beschnitten wird.

silke, böse bin ich sicher nicht ,aber weis gott auch nicht naiv ,das kannst mir glauben.
und das mit der putenbratwurst ist richtig ,aber die gibts bei uns daheim , und eben nicht wie ich geschrieben ahb auf einem kindergeburtstag von freunden , ich koche zuhause kein schwein , höchstens ein mal im mon. aber es geht ja auch nciht um zuhause sondern um die umgebung hier in D und mein mann weiß mittlerweile das es nervig ist immer eine extra wurst zu sein ,jeder muss an ihn denken auf feiern da es oft schwein gibt.
und es ist sicher kein grund das das kind kein moslem wird , aber es waren eben dinge an die wir beide zusammen gedacht haben , und auch mein mann aus seiner jetztigen erfahrung zugestimmt hat das es hier nicht so einfach ist es als moslem auf zu ziehn, und wie du ja lesen konntest fand ich unste überlegungen auch ziemlich blöd ,aber zu der zeit war mir das nicht bewusst es war halt so dahin gesagt , fakt war es dann als ich schwanger war, und auch mit dem namen war es kein thema ich wollte einen arabischen namen , obwohl mein mann sich auch franz. oder italienischen gewünscht hätte ,ich hab ja schon immer gesagt ich habe eines dieser ausnahmeexemplare [lachen1] .
aber ganz ehrlich , ich würde mich nicht damit zufrieden geben das meine kinder automatisch moslems werden sollten , warum auch .
wer fragt den mal nach dem was ich will , oder was ihr wolltet warum hast du dich dafür entschieden das eure kinder moslems werden???
oder an alle deren kinder moslems sind , aus welchen gründen? seid ihr dann auch moslems??

Lg
nic

hoch
#117409 - 18/11/2003 15:40 Re: Bitte nicht so naiv!!!
winnola Offline
Member

Registriert: 18/09/2002
Beiträge: 566
Ort: W.
ach silke nochwas, ja ich geh ins krankenhaus , und ich muss es ihm jetzt lernen wie es funktioniert mit dem geld abheben , er war ja jetzt schon 2 mal dabei , ich hoffe ja das ich gleich wieder heim kann aber das kann man ja nicht wissen was alles wird also muss er sich bemühen es zu verstehen. und wenn alle stricke reisen ist dann ja auch noch meine mutter in der zeit bei uns um ihm zu helfen [lachen2] .

hoch
#117410 - 18/11/2003 16:20 Re: Bitte nicht so naiv!!!
Silke! Offline
Member

Registriert: 25/09/2003
Beiträge: 61
Ort: Deutschland
Hallo Soly,
das ist schon richtig,in Tunesien hat das Kind automatisch den Glauben des Vaters,aber wir leben in Deutschland,und da wird schon auf der Geburtsurkunde die Religionszugehörigkeit eingetragen.

@Mialina:wenn du die Zutatenlisten der Wurst genau liest,kannst du dir sicher sein,was sie beinhaltet.

@ Nic:wir (auch die Kinder )haben kein Problem damit,kein Schweinefleisch zu essen,bei uns hat es auch zu Kindergeburtstagen keine Schwierigkeiten gegeben.Es weiss jeder,das wir kein Schwein essen,selbst zu Feiern im Kindergarten wird extra nur Putenbockwurst gekauft.Das ist natürlich super nett,wegen einem Kind unter 80 so etwas zu machen.Sollte es mal "Schwein" geben,gibst du deinem Kind halt was anderes mit,das ist wirklich kein Problem.Auch beim Metzger gibt es die obligatorische Gratiswurstscheibe auch von der Pute,wenn du sagst,das man kein Schweinefleisch isst.Wir haben noch nie negative Erfahrungen gemacht,alle sind immer sehr entgegenkomment,was dies betrifft.

Das ist ja schade,das dein Mann als Möslem negative Erfahrung gemacht hat-auch da haben wir wirklich Glück-wir wohnen im "tiefsten " Sauerland,in einem kleinen Dorf-hier sind alle mehr als Katholisch,trotzdem werden wir voll akzeptiert,keiner hat was gesagt,das unsere Grosse nicht mit zur Kommunion gegangen ist und das alle drei Kinder nicht getauft sind.

Ich bin selber nicht zum Islam konvertiert,kann aber damit leben,das die Kinder "automatisch" die Religion meines Mannes haben.Sie lernen ja auch den christlichen Glauben kennen,so ist das für mich OK.Für uns ist es wichtig,die Kinder zur Menschlichkeit usw zu erziehen ,da ist es doch egal,unter welchem Glauben das geschieht,wichtig ist doch was du ihnen vorlebst.

Darf ich fragen,wie lange dein Mann schon in Deutschland lebt,das er wie du schreibst so alltägliche Dinge wie Geldabheben usw noch nicht beherrscht?

Wann soll denn euer Baby geboren werden?Wisst ihr schon,was es wird und wie es heisse soll.
Unsere Kinder sind 9Jahre,5 Jahre und die kleine 4 Monate alt.
Lass dir bloss Zeit mit dem Nachhausegehen nach der Entbindung und geniesse die Zeit im Krankenhaus [Winken]

[winken1] Liebe Grüsse Silke

hoch
#117411 - 18/11/2003 16:46 Re: Bitte nicht so naiv!!!
Silke! Offline
Member

Registriert: 25/09/2003
Beiträge: 61
Ort: Deutschland
Hallo Nic,
hab noch eine Frage [Durcheinander] an dich vergessen,
warum wolltest du denn nicht,das eine Tochter muslimisch wird,was sind da deine Gründe ?
nochmals LG silke

hoch
Seite 1 von 13 1 2 3 ... 12 13 >