Tunesien Diskussions und Informationsforum Tunesien Informations- und Diskussionsforum
Jawhara FM Mosaique FM Impressum Zum Überprüfen Ihres Browsers können Sie diesen Link benutzen
Herzlich willkommen beim Tunesienforum und viel Spaß beim fairen Diskutieren!
Unsere Moderatoren sind: Alina 7ayati, Claudia Poser-Ben Kahla und Uwe Wassenberg.
TunesienCom Galerie
Der Flughafen Enfidha/Hammamet - Bilder von Walter
Hammamet Fotos von Walter
Djerba Fotos von Walter
Wer ist Online
0 Mitglieder (), 519 Gäste und 6 Spiders online.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Forum Statistik
7395 Mitglieder
27 Foren
20547 Themen
360383 Beiträge

Besucher Rekord: 2047 @ 10/07/2012 21:29
Neueste Mitglieder
mike58, Djerbamaus2013, Julepupule, 4x4utea, Sunflower80
7395 Registrierte Benutzer
(Views)Populäre Themen
War jemand im caribbean world oder sun beach resort? 17320253
Warum fahren deutsche Frauen allein nach Tunesien in den Urlaub??? 992830
Magic Life Club 946023
erster sex für tunesier mit touristen?? 484137
Islamische Fragen 475453
Bitte um euren Rat/Meinung ...... 424180
wie lange dauert familienzusammenführung??? 373224
Hilfe zu meinem Habibi 370349
Bitte nicht so naiv!!! 354404
Liebe oder reine Berechnung?? 348726
Seite 2 von 6 < 1 2 3 4 5 6 >
Optionen
Thema bewerten
#142360 - 29/05/2006 12:43 Re: Der Alltag mit dem tunesischen Ehemann
foued Offline
Member

Registriert: 20/08/2003
Beiträge: 755
Ort: München
Nun, wenn das Rumsitzen in Cafes wirklich sehr viel Spaß macht, dann wäre es wenig problematisch. Ich denke allerdings nicht, dass die Männer, die Stundenlang und täglich dort rumsitzen, viel Spaß haben. Vielen ist es eher langweilig.

hoch
#142361 - 29/05/2006 12:48 Re: Der Alltag mit dem tunesischen Ehemann
foued Offline
Member

Registriert: 20/08/2003
Beiträge: 755
Ort: München
Für mich ist das stundenlange und tägliche Rumsitzen in Cafes ähnlich wie das stundenlange Fernsehgucken um nicht mit den anderen alltäglichen Aufgaben konfrontiert zu werden, was wir "alle" mehr oder weniger machen.

hoch
#142362 - 29/05/2006 12:59 Re: Der Alltag mit dem tunesischen Ehemann
Frogger Offline
Mitglied*

Registriert: 09/04/2006
Beiträge: 6893
Ort: DE: NW
"
Ich denke eher, dass hier angeprangert wird, dass die Männer oft und gern ihren Spaß eben nur mit andren Männern im Cafe suchen
"

Absolut nicht, im Gegenteil, das Sitzen im Cafe ist je noch eine Art aktiver Beschäftigung, während das Abhängen vor dem Fernsehen oder langes Langeweile-Schlafen (bei Männern wie Frauen) viel schlimmer ist. :-)

Übrigens. ich kenne durchaus in Deutschland eine Menge Leute, die täglich spazierengehen, im Park grillen, am Baggerloch schwimmen gehen, Boule spielen, am Zeitschriftenkiosk Magazine kaufen usw. - das Problem ist ja nicht, daß man nicht Fernsehen oder im Cafe sitzen soll, sondern daß es keine Hobby-Vielfalt gibt und eben nur TV und Cafe auf dem Programm stehen.
Ich stelle auch nicht in Abrede, daß es Leute mit anderen Interessen gibt, ich habe nur den Eindruck daß eben eine Vielzahl, wenn nicht die überweiegende Mehrheit der Leute (Männer wie Frauen) ein eher gleichförmiges und weitgehend passives Leben führen.

hoch
#142363 - 29/05/2006 13:36 Re: Der Alltag mit dem tunesischen Ehemann
Anonym
Nicht registriert


@Wolf: Jepp, ABER immer nur im Cafe und dann ohne Frau...Ich muss dir eher bei der wie nanntest du es, gleichförmige Art der Freizeitgesteltung Recht geben. immer nur das eine ist eher langweilig und stumpft den Geist ab. Im Übrigen scheint das ewige TV gucken nicht eine ausschließlich tunesische Art der Freizeitbeschäftigung zu sein. Es gibt auch viele Deutsche, die tagtäglich sämtliche Serien und Filme rauf und runter gucken...

hoch
#142364 - 29/05/2006 14:18 Re: Der Alltag mit dem tunesischen Ehemann
Anonym
Nicht registriert


es gibt viele menschen, nicht nur in tn, die nichts mit sich anfangen können. ein sogenanntes hobby haben sie nicht. doch was sind denn eigentlich hobbies?
für mich hat ein richtiges hobby was mit leidenschaft zu tun.
wenn ich mit der familie ein spaziergang mache, ist das gleich ein hobby?
also für mich nicht! es sei denn, ist jetzt nur ein beispiel.... man sammelt pflanzen jeglicher art und legt sich ein herbarium an und ist bei jedem spaziergang auf der such nach was neuem! in dem sinne ein sammler!


ich male in meiner freizeit und kann auch sagen, dass es ein hobby ist. mein mann betreibt intensiv sport und hat sein hobby, teils zum beruf gemacht.

in deutschland ist es so, dass den kindern teilweise schon regelrecht ein "hobby" aufgezwungen wird. dann heißt es ...du kannst doch dies machen oder das machen! schließlich werden sie irgendwann in der musikschule angemeldet oder in irgend einem verein. manche ziehen es durch und sie haben gefallen daran oder manche müssen es weiter machen, weil sie die eltern im nacken haben oder sie hören auf.

die meisten hobbies oder viele, kosten geld! und nicht jeder kann sich dies leisten.
in tn die wenigsten und in d bald auch immer weniger [Wink]


lg daya

hoch
#142365 - 29/05/2006 15:06 Re: Der Alltag mit dem tunesischen Ehemann
Anonym
Nicht registriert


Vielleicht war das Wort Hobby von der Themeneröffnerin falsch gewählt. Ich denke, es geht hier allgemein um Freizeitgestaltung - und wahrscheinlich auch eher noch um eine sinnvolle Freizeitgestaltung.

Anstelle der Musikschule wäre ein Sportverein vielleicht auhc ganz sinnvoll, oder? Bei den vielen übergewichtigen Kindern....

hoch
#142366 - 29/05/2006 15:56 Re: Der Alltag mit dem tunesischen Ehemann
foued Offline
Member

Registriert: 20/08/2003
Beiträge: 755
Ort: München
Zitat:
Vielleicht war das Wort Hobby von der Themeneröffnerin falsch gewählt. Ich denke, es geht hier allgemein um Freizeitgestaltung - und wahrscheinlich auch eher noch um eine sinnvolle Freizeitgestaltung.
Nun, brini, vermutlich verstehen wir uns gegenseitig nicht so gut bzw. sind meine Beiträge nicht klar formuliert. Es ist mir klar, worum es hier geht und die Bemerkung zum Wort Hobbi will ich seit langem (aus verschiedenen und hoffentlich sinnvollen Gründen [Wink] äußern)... es kam zufällig eine gute Gelegenheit dazu [Wink]

Grüße,
Foued

hoch
#142367 - 29/05/2006 15:58 Re: Der Alltag mit dem tunesischen Ehemann
Anonym
Nicht registriert


Wer urteilt denn darüber, was "sinnvolle" und was "nicht sinnvolle" Freizeitgestaltung ist. Könnte es nicht auch einfach so sein, daß in Tunesien die sozialen Kontakte und das "sinnfreie" Miteinander sein einfach wichtiger sind? Und bei 40/50°C wird vermutlich auch jedes Hobby einfach zuviel. Es sei denn, man gehört zu den Privilegierten, die sich in klimatisierten Räumen aufhalten können...

hoch
#142368 - 29/05/2006 18:27 Re: Der Alltag mit dem tunesischen Ehemann
annadi Offline
Mitglied

Registriert: 03/02/2006
Beiträge: 958
Ort: Stuttgart
Dazu möchte ich auch mal was erzählen:
ich interessierte mich schon immer sehr für Musik und habe mir als Kind gewünscht ich könnte Klavier spielen. Leider waren wir 8 Kinder und zudem nicht gerade reich. Ein Klavier hätte mein Vater nie kaufen können.
Irgendwann hat er mir aber versprochen, dass ich stattdessen eine Oud (Laute) bekommen sollte. Darauf habe ich dann bis zum Schulabschluss vergeblich gewartet und war wirklich sehr traurig darüber [Frown]
Meine Frau wollte mir dann vor ein paar Jahren Geige beibringen. Aber das war sooo anstrengend! Die Haltung kann sich ein Erwachsener gar nicht mehr angewöhnen.
Jetzt will ich noch Klavier lernen, denn das können auch noch Erwachsene lernen. Ich berichte euch dann über meine Fortschritte. [Wink]
Aber allgemein zum Thema Hobbies: ich kenne so viele Deutsche, die auch nach der Arbeit nur vor dem Fernseher sitzen. Ich lese z.b. gerne oder sitze am Computer.
Aber wenn ich manchmal nach 10 Stunden unterrichten noch was für den nächsten Tag vorbereiten muss habe ich einfach keine Lust mehr auf Briefmarken einsortieren. Obwohl, im "Briefmarken-Sammlungen-Herzeigen" sind doch die Tunesier unschlagbar [Big Grin]
LG,
Annadi

hoch
#142369 - 29/05/2006 19:08 Re: Der Alltag mit dem tunesischen Ehemann
Frogger Offline
Mitglied*

Registriert: 09/04/2006
Beiträge: 6893
Ort: DE: NW
Ja, in Deutschland nimmt die Passivität leider auch immer mehr zu, und auch ier ist es eine Erzieungssache - Kinder, die vor dem Fernseher ruhiggestellt werden und dieses Verhalten auch bei den Eltern sehen, werden nicht mehr auf die Idee kommen, noch andere Sachen zu tun.

BTW, ich besitze in D gar keinen Fernseher, weil ich die kurzen Spielfilausschnitte zwischen den Werbepausen oder die ganzen tollen dummen Shows nicht mehr sehen kann. Hier in Tunesien habe ich mir nur einen zugelegt, um den Wetterbericht aus Deutschand zu sehen <eg>, oder ab und an einmal Arte. :-) Mir ist übrigens aufgefallen, daß es auf den arabischen Sendern, die ich via Nilesat oder Hotbird empfangen kann, nicht allzuviel Reportagen gibt, wie wir sie aus Deutschland kennen - oh, oder apropos Fernsehen: In Deutschland wird man nicht in bald jedem Geschäft von TVs vollgedudelt, in Tunesien läuft er bald in jedem Laden, jeder Bar und sogar in Diskotheken (wozu auch immer).

Ich kenne die Lethargie aus eigener Erfahrung - bei Vorschlägen zum Spazierengehen, Zoobesuch, Strandspaziergang, Eisessen, usw. werde ich stets gefragt warum man das wohl tut, man könnte doch vieeel besser fernsehgucken. Als ich erwähnte, man könne auch mal um Mitternacht im Meer schwimmen, hat das einen mittelschweren Entsetzungsanfall ausgelöst <hehe>.
Meine persönliche Theorie ist, daß viele Tunesier etwas ideenlos (Erziehung? Lebensituation?) sind und von daher (und weil es die anderen auch nicht tun und was sollen die bloß denken) dann ineffektive Tätigkeiten unterlassen oder gar nicht erst angedacht werden und manlieber beim bekannten Fernseh-Cafe-Kaffeeklatsch bleibt. Andererseits aber hat man erst einmal den Stein ins Rollen gebracht und den anderen durch Aktivitäten aufgerüttet, findet auch der Spaß an vielen Sachen.
Ein befreundeter Tunesier erklärte es einmal so: Die meisten tun etwas genauso, wie es schon immer getan wurde und wie es die anderen tun, ob sich auf diesen Weise Fortschritt - in welcher Richtung und Form auch immer - erzielen läßt, steh auf einem anderen Blatt. :-)

hoch
#142370 - 29/05/2006 21:42 Re: Der Alltag mit dem tunesischen Ehemann
Avalona Offline
Mitglied

Registriert: 14/06/2005
Beiträge: 786
Ort: NRW
Hallo Wolf,
grüß mir Chott Meriem (ich beneide dich!) [Wink]
LG, Manuela [winken3]

hoch
#142371 - 29/05/2006 22:51 Re: Der Alltag mit dem tunesischen Ehemann
Frogger Offline
Mitglied*

Registriert: 09/04/2006
Beiträge: 6893
Ort: DE: NW
Naja, dann komme doch einfach auf einen Sprung vorbei. :-)

Bin aber ab morgen wieder in Deutschland für 1-2 Wochen.

hoch
#142372 - 30/05/2006 06:42 Re: Der Alltag mit dem tunesischen Ehemann
Anonym
Nicht registriert


Zitat:
Vielleicht war das Wort Hobby von der Themeneröffnerin falsch gewählt. Ich denke, es geht hier allgemein um Freizeitgestaltung - und wahrscheinlich auch eher noch um eine sinnvolle Freizeitgestaltung.

...vllt sollte man den beitrag der themaeröffnerin nochmal durchlesen, denn es ging hier eigentlich nicht um freizeitgestaltung.

lg daya

hoch
#142373 - 30/05/2006 09:54 Re: Der Alltag mit dem tunesischen Ehemann
Anonym
Nicht registriert


@Foued: Du warst gar nicht gemeint, sondern Daya. Daya hat ein fehlendes Hobby damit entschuldigt, dass Hobbies viel Geld kosten.

Muss ja nicht jeder Golf spielen oder oder einInstrument lernen.... [Roll Eyes]

hoch
#142374 - 30/05/2006 22:54 Re: Der Alltag mit dem tunesischen Ehemann
foued Offline
Member

Registriert: 20/08/2003
Beiträge: 755
Ort: München
ach sooooo... jetzt verstehe ich [Big Grin]

Hobby und Hobbi alias Habibi [lachen5] [lachen3] [lachen4]

Grüße,
Foued

hoch
#142375 - 30/05/2006 22:54 Re: Der Alltag mit dem tunesischen Ehemann
Anonym
Nicht registriert


eigentlich ist dies das thema...

Zitat:
Hallo ihr alle,
es geht immer nur um papiere und wie schnell man sie denn bekommt um endlich mit dem mann seiner träume zu leben. will denn jemand ehrlich die wirklichkeit und den alltag und die damit verbundenen probleme schildern? oder ist bei euch allen immer freude eierkuchen? gibt es keinen streit, keine schläge, keinen stress?

die freizeitgestaltung gehört zwar auch mit zum alltag, ist aber wohl nicht alles...oder?


zum anderem

Zitat:
Daya hat ein fehlendes Hobby damit entschuldigt, dass Hobbies viel Geld kosten.

wo bitte hab ich das denn geschrieben. hab lediglich eine anmerkung gemacht, dass viele (viel heißt nicht alle) hobbies geld kosten...mehr nicht!

lg daya

hoch
#142376 - 30/05/2006 12:39 Re: Der Alltag mit dem tunesischen Ehemann
Assia Offline
Mitglied

Registriert: 21/06/2004
Beiträge: 2464
Ort: Suisse
Hobbies= Mehrzahl von Hobby

Ich glaube Raschidi hatte das falsch verstanden.

LG Assia

hoch
#142377 - 30/05/2006 13:28 Re: Der Alltag mit dem tunesischen Ehemann
Anonym
Nicht registriert


Raschidi?

...so langsam bringt mich dieses thema durcheinander [lachen4]

hoch
#142378 - 30/05/2006 17:58 Re: Der Alltag mit dem tunesischen Ehemann
Assia Offline
Mitglied

Registriert: 21/06/2004
Beiträge: 2464
Ort: Suisse
ach foued wars sorry. Bin auch schon ganz kirre [lachen1]

hoch
#142379 - 30/05/2006 19:03 Re: Der Alltag mit dem tunesischen Ehemann
Raschidi Offline
Mitglied

Registriert: 13/02/2004
Beiträge: 685
Ort: DE-Zwickau TN-Den Den
HÄ raschidi [Confused] nix verstehen [lachen5] [lachen3] [lachen5]

Warum geht es denn??

hoch
#142380 - 30/05/2006 19:21 Re: Der Alltag mit dem tunesischen Ehemann
Anonym
Nicht registriert


raschidi macht nix...wir verstehen auch nix mehr [lachen3]

hoch
#142381 - 30/05/2006 19:39 Re: Der Alltag mit dem tunesischen Ehemann
Assia Offline
Mitglied

Registriert: 21/06/2004
Beiträge: 2464
Ort: Suisse
[nixweiss1] [lachen1] [lachen1]

hoch
#142382 - 30/05/2006 19:59 Re: Der Alltag mit dem tunesischen Ehemann
Habiba50 Offline
Mitglied*

Registriert: 07/09/2005
Beiträge: 4623
Ort: **
Ja, so kann es gehen....... [Roll Eyes] [lachen2]

hoch
#142383 - 30/05/2006 20:02 Re: Der Alltag mit dem tunesischen Ehemann
Sajana Offline
Mitglied

Registriert: 14/10/2005
Beiträge: 242
Ort: Germany
wir können ja einen neuen Thread aufmachen:

Vorschläge Hobbies für Hobies [lachen4]

mich würde interessieren, gibt es dieses Wort auf Arabisch? Ich meine Hobby? [Razz] [lachen2] wenn es sowas gibt was heisst es dann wortwörtlich würde man es ins Deutsche übersetzen?

hoch
#142384 - 30/05/2006 20:13 Re: Der Alltag mit dem tunesischen Ehemann
Anonym
Nicht registriert


Zitat:
Vorschläge Hobbies für Hobies

[daumen1] [lachen3] [lachen3] [lachen3]

hoch
Seite 2 von 6 < 1 2 3 4 5 6 >