Tunesien Diskussions und Informationsforum Tunesien Informations- und Diskussionsforum
Jawhara FM Mosaique FM Impressum Zum Überprüfen Ihres Browsers können Sie diesen Link benutzen
Herzlich willkommen beim Tunesienforum und viel Spaß beim fairen Diskutieren!
Unsere Moderatoren sind: Alina 7ayati, Claudia Poser-Ben Kahla und Uwe Wassenberg.
TunesienCom Galerie
Der Flughafen Enfidha/Hammamet - Bilder von Walter
Hammamet Fotos von Walter
Djerba Fotos von Walter
Wer ist Online
0 Mitglieder (), 514 Gäste und 5 Spiders online.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Forum Statistik
7395 Mitglieder
27 Foren
20547 Themen
360383 Beiträge

Besucher Rekord: 2047 @ 10/07/2012 21:29
Neueste Mitglieder
mike58, Djerbamaus2013, Julepupule, 4x4utea, Sunflower80
7395 Registrierte Benutzer
(Views)Populäre Themen
War jemand im caribbean world oder sun beach resort? 17320253
Warum fahren deutsche Frauen allein nach Tunesien in den Urlaub??? 992830
Magic Life Club 946023
erster sex für tunesier mit touristen?? 484137
Islamische Fragen 475453
Bitte um euren Rat/Meinung ...... 424180
wie lange dauert familienzusammenführung??? 373224
Hilfe zu meinem Habibi 370349
Bitte nicht so naiv!!! 354404
Liebe oder reine Berechnung?? 348726
Seite 1 von 2 1 2 >
Optionen
Thema bewerten
#190541 - 03/01/2007 18:02 Wie viel Euro als "Taschengeld"?
Nessa Offline
Mitglied

Registriert: 23/08/2006
Beiträge: 361
Ort: Köln / Sousse
Hallo,
Ich werde nächsten Monat für 4 Wochen in T. sein und dort Privat in einem Apartment wohnen. Das heißt, ich werde einkaufen, Taxi fahren, mal ins Cafe gehen, telefonieren etc. Alltägliche dinge also. Was rechnet man da so grob als Geld ausgaben pro Woche? Klar kann man das nicht genau sagen wie viel jeder braucht, aber vielleicht so grob? Einkaufen für Frühstück, einmal warm kochen am Tag, Taxi etc. ? Hat jemand einen Anhaltspunkt pro Woche?
_________________________
LG, Vanessa

- Nicht das Beginnen wird belohnt,
sondern einzig und allein das Durchhalten -

hoch
#190542 - 03/01/2007 19:17 Re: Wie viel Euro als "Taschengeld"? [Re: Nessa]
LOE060901 Offline
Mitglied

Registriert: 01/09/2006
Beiträge: 1036
Ort: Deutschland
Hallo !!

Ich bin immer mit 20 Dinar pro Tag ganz gut ausgekommen !!!

Lieben Gruß
Habibti1001

hoch
#190543 - 03/01/2007 19:26 Re: Wie viel Euro als "Taschengeld"? [Re: LOE060901]
Lucky Offline
Mitglied

Registriert: 13/10/2005
Beiträge: 464
Ort: Düsseldorf
Antwort auf:

Hallo !!

Ich bin immer mit 20 Dinar pro Tag ganz gut ausgekommen !!!

Lieben Gruß
Habibti1001




ja, das kommt eigentlich ganz gut hin würde ich sagen. also mit 70-80 euro/woche komme ich sehr gut aus, aber immer lieber etwas mehr als weniger mitnehmen ist mein motto. lol
naja, jetzt hatte ich z.b. 250 euro mit und kam mit 150 wieder (bedenke auch die transferkosten vom flughafen zum ort und evtl. zigaretten )

hoch
#190544 - 03/01/2007 21:33 Re: Wie viel Euro als "Taschengeld"? [Re: LOE060901]
Frogger Offline
Mitglied*

Registriert: 09/04/2006
Beiträge: 6893
Ort: DE: NW
...20 Dinar pro Tag...

yup, das reicht locker, es sei denn Du willst auch noch eisessen gehen, in Hotelbars, Diskotheken, was zum Anziehen einkaufen in Boutiquen oder Touristenshops, etc. :-)

Speziell bei Anziehsachen ist es aber so, daß Du in Deutschland dasselbe günstiger und meist in besserer Qualität bekommst.
Vor ein paar Tagen hat z.B. in Essen ein Laden aufgemacht, der eine Menge Sachen aus tunesischer Produktion verkauft, da kosten dann Damenstiefel nur 10€ <g>, außerdem hat er T-Shirts, Jacken, Hosen, fast das ganze Programm eben, mit Ausnahme von Souvenirsachen und nachgemachten Markenwaren. :-)

hoch
#190545 - 03/01/2007 22:34 Re: Wie viel Euro als "Taschengeld"? [Re: Frogger]
Doni Offline
Mitglied

Registriert: 27/01/2006
Beiträge: 179
Ort: Deustchland
Antwort auf:

Vor ein paar Tagen hat z.B. in Essen ein Laden aufgemacht, der eine Menge Sachen aus tunesischer Produktion verkauft




weißt du wie der laden heißt? und ist der direkt in der innenstadt?

hoch
#190546 - 03/01/2007 22:41 Re: Wie viel Euro als "Taschengeld"? [Re: Doni]
Nessa Offline
Mitglied

Registriert: 23/08/2006
Beiträge: 361
Ort: Köln / Sousse
... 20 Dinar pro Tag...

Das ist gut, Danke. So in etwa hatte ich gerechnet. Da ich mit meinem freund zusammen leben werde, wird er wohl auch mal was bezahlen *g*, somit wird das wohl reichen.
An Klamotten oder Souvenirs habe ich kein Interesse, nur Zigaretten kämen noch dazu, aber die sind ja eh sehr günstig dort.
_________________________
LG, Vanessa

- Nicht das Beginnen wird belohnt,
sondern einzig und allein das Durchhalten -

hoch
#190547 - 03/01/2007 22:55 Re: Wie viel Euro als "Taschengeld"? [Re: Nessa]
Billy4 Offline
Mitglied

Registriert: 09/05/2005
Beiträge: 780
Ort: x
hui - da seid ihr aber "sparsam" - also ich brauche immer mehr, obwohl ich im Hotel wohne und HP habe
Bin wohl eher ein kl. Verschwender wie es scheint...
LG
Sybille
_________________________
... sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen...

hoch
#190548 - 03/01/2007 23:45 Re: Wie viel Euro als "Taschengeld"? [Re: Billy4]
Nessa Offline
Mitglied

Registriert: 23/08/2006
Beiträge: 361
Ort: Köln / Sousse
Wo ich grad schon frage, wer weiß denn ob ich mit meiner Bank EC Karte in Tunesien Sousse Geld abheben kann? Würde ungern mein ganzes Geld im Apartment rumliegen haben. Meine Bank wusste es nicht genau, kann mich aber daran erinnern das in PeK ein Geldautomat ist, oder?
_________________________
LG, Vanessa

- Nicht das Beginnen wird belohnt,
sondern einzig und allein das Durchhalten -

hoch
#190549 - 04/01/2007 00:36 Re: Wie viel Euro als "Taschengeld"? [Re: Nessa]
Habiba50 Offline
Mitglied*

Registriert: 07/09/2005
Beiträge: 4623
Ort: **
Antwort auf:

kann mich aber daran erinnern das in PeK ein Geldautomat ist, oder?




Jau... Die Dinger stehen ( sorry = hängen) mittlerweile ÜBERALL rum!!!

Der in Kantaoui hat schöne, blaue, kleine Markisen- Dächer, die mit der weißen Wandfarbe beklatscht sind!!! Ein paar Schritte vom Eingang (Torbogen) - auf der linken Seite - kann man nicht verfehlen und bekommt Geld - soviel einem lieb ist!
_________________________
Es gibt Menschen, die sich immer angegriffen fühlen, wenn jemand die Wahrheit sagt.
Christian Morgenstern
Es gibt zwei Motive menschlichen Handelns: Eigennutz und Furcht.
Napoleon

hoch
#190550 - 04/01/2007 11:05 Re: Wie viel Euro als "Taschengeld"? [Re: Doni]
Frogger Offline
Mitglied*

Registriert: 09/04/2006
Beiträge: 6893
Ort: DE: NW
Den Namen habe ich nicht in Erinnerung, ist aber unten auf der Kettwiger Straße, wo die Computershops sind - so etwa in der Höhe von Serhend und auch auf dieser Straßenseite.

hoch
#190551 - 04/01/2007 11:08 Re: Wie viel Euro als "Taschengeld"? [Re: Habiba50]
Frogger Offline
Mitglied*

Registriert: 09/04/2006
Beiträge: 6893
Ort: DE: NW
...Ein paar Schritte vom Eingang (Torbogen) - auf der linken Seite - kann man nicht verfehlen und bekommt Geld - soviel einem lieb ist!...

Das ist ein Automat der BIAT Bank, gleich daneben ist dann noch die Post und draußen vor dem Torbogen eine andere BIAT-Bank. Ich bevorzuge allerdings den Automaten vor dem Torbogen schräg gegenüber, neben dem Eingang zum großen Parkplatz, da läuft einem nicht Gott und die Welt hinterm Rücken her <g>.

hoch
#190552 - 04/01/2007 11:11 Re: Wie viel Euro als "Taschengeld"? [Re: Nessa]
Frogger Offline
Mitglied*

Registriert: 09/04/2006
Beiträge: 6893
Ort: DE: NW
...Tunesien Sousse Geld abheben kann...

Sousse ist allerdings ein ganzes Stück von Kantaoui weg - aber mir fallen auf Anhieb mindestens 20 Automaten in Sousse ein. Einfach die Küstenstraße entlanggehen, da stolpert man darüber. So gut wie alle größeren Hotels haben übrigens auch Automaten in der Lobby stehen.

hoch
#190553 - 04/01/2007 11:29 Re: Wie viel Euro als "Taschengeld"? [Re: Nessa]
Sisi Offline
Mitglied

Registriert: 08/03/2005
Beiträge: 303
Ort: Bern (CH)
Also ich bin ja meistens auch in einer Wohnung mit meinem Freund zusammen, aber mit 20 Dinar pro Tag würden wir nie auskommen, ist schon sparsam.

Wenn wir zu Hause kochen, gebe ich schon alleine locker Dinar 18-20 für Fleisch oder Fisch aus. Der erste Einkauf bei meiner Ankunft kostet jeweils schon zwischen 120-150 Dinar ohne Luxusartikel (darin enthalten Waschmittel, Toilettenpapier etc. für den Haushalt, was meistens in den Mietwohnungen fehlt). Muss ferner noch erwähnen, dass dies in Djerba ist und Djerba ist z.B. teurer als das Festland. Letztes Mal habe ich z.B. eine Büchse Mischgemüse gekauft (Erbsli, Rübli, Schwarzwurzeln), die er gerne mag und habe mehr als 6 Dinar bezahlt und zudem war es noch grauslich. Sofern ich etwas Platz im Gepäck habe nehme ich immer noch Esswaren aus der Schweiz mit, die er gerne mag.

Viel Spass

hoch
#190554 - 04/01/2007 11:30 Re: Wie viel Euro als "Taschengeld"? [Re: Frogger]
LOE090716 Offline
geloescht!
Mitglied

Registriert: 14/10/2006
Beiträge: 2144
Ort: Deutschland
Nicht zu vergessen, etwa 5 € Gebühr die man je Abhebung bezahlt ( hängt von deiner Bank ab) ;O)
und bring gute Englisch und Französichkentnisse mit, wenn du erfolgreich abheben willst ;O)

hoch
#190555 - 04/01/2007 12:30 Re: Wie viel Euro als "Taschengeld"? [Re: Sisi]
Billy4 Offline
Mitglied

Registriert: 09/05/2005
Beiträge: 780
Ort: x
Hallo Sisi,
puh ich dachte schon ich bin ein absoluter Verschwender, aber ich erinnere mich, als wir privat gewohnt haben (auch Djerba), dass ich da auch mehr gebraucht habe...
Wie du schon gesagt hast, schon der erste Einkauf, um ein bisschen Grund in die Sache zu bringen, hat schon gutes Geld gekostet, und da haben wir nicht geschleudert...

Und Fisch und Fleisch hatte trotzdem seinen Preis, auch wenn am Markt gekauft...

also ich würde mal ein bischen mehr kalkulieren, vorallem man will ja trotzdem dann abends vielleicht noch ein bisschen ausgehen und sei es nur auf ein Bier, einen Kaffee...

LG
SO
_________________________
... sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen...

hoch
#190556 - 04/01/2007 14:23 Re: Wie viel Euro als "Taschengeld"? [Re: Billy4]
Sisi Offline
Mitglied

Registriert: 08/03/2005
Beiträge: 303
Ort: Bern (CH)
Hallo Billy4

Nein mach dir keine Gedanken, du bist nicht verschwenderisch. Als ich dies mit den 20 Dinar gelesen habe, dachte ich zuerst, was mach ich falsch. Wenn ich dort schon in einer Wohnung wohne, die auch nicht gerade billig ist, will ich auch etwas Leckeres essen und nicht nur Baguette oder Pizza. Ich möchte ihn auch etwas verwöhnen und ihm etwas kochen, das er mag und nicht jeden Tag auf dem Tisch hat. Und diese Sachen haben auch seinen Preis in Djerba. Ich unterlasse es zu erwähnen, was ich jeweils in 14 Tagen so ausgebe, sonst habe ich noch ein schlechtes Gewissen. Und wenn ich dann zum Strand gehe während er arbeitet, brauche ich auch Geld für mich, da ich nicht den ganzen Tag auf dem Trockenen liegen will und auch Hunger habe. Während den letzten Ferien habe ich z.B. einmal mittags für mich allein über 40 Dinar liegen lassen in einem Hotel am Strand für ein Fleischspiessen mit Frites und Salatgarnitur, 1 Flasche Mineralwasser und 1 Expresso. War extrem teuer, aber es war ein neu renoviertes Hotel. Mir ist auch klar, dass nicht alle so viel Geld ausgeben können. Das Geld das ich in Djerba ausgebe für 14 Tage Ferien in einer Wohnung inkl. Flug würden mir z.B. für 2 x 14 Tage Türkeiferien im 5*-Hotel mit all inkl. locker reichen.

Wünsche einen nicht zu stressigen Nachmittag
Grüssli Sisi
(noch 9 Tage und er kommt für 4 Wochen in die Schweiz)

hoch
#190557 - 04/01/2007 17:01 Re: Wie viel Euro als "Taschengeld"? [Re: Sisi]
Lucky Offline
Mitglied

Registriert: 13/10/2005
Beiträge: 464
Ort: Düsseldorf
also es ist klar, dass es teuer wird, wenn man in die hotels geht usw.
ich bin jetzt von einem ganz normalen tag ausgegangen. weiß nicht, wie das auf djerba ist, aber ich kaufe z.b. natürlich nicht in der touristenzone ein (wohne auch meist nicht dort), sondern eben bei den einheimischen, da ist es eh billiger.
aber wenn ich 150 dinar ausgeben würde...da könnt ich ja fast den ganzen laden kaufen. lol
wir kaufen auch am anfang immer so die grundsachen zum putzen usw. ein, manchmal auch nen topf und so, aber über 50 dinar kommt das nie. und wie gesagt, normale tage...20 dinar, das reicht bei uns. natürlich wenn man was unternimmt, dann wird es mehr, ist ja logisch, ich bin jetzt von den grundbedürfnissen des tages ausgegangen.

hoch
#190558 - 04/01/2007 17:30 Re: Wie viel Euro als "Taschengeld"? [Re: Lucky]
Billy4 Offline
Mitglied

Registriert: 09/05/2005
Beiträge: 780
Ort: x
Ich sehe schon, da sind wir höchst unterschiedlich
(und bevor ich mir einen Topf kaufe, kaufe ich mir lieber Schmuck... - ist auch silber - macht mir aber def. mehr Freude...)

Ich glaube, ich denke da überhaupt anders, da ich zu Hause nie koche, sondern entweder jausne oder essen gehe und daher auch im Urlaub nicht zu kochen beginne...
Für mich ist das dann irgendwie kein Urlaub mehr...

Also wir damals privat gewohnt haben, ist unsere Küche ganz jungfräulich geblieben. Nur die Küche der Freundin wurde benutzt - die beiden haben gekocht und wir beiden haben abgewaschen und sauber gemacht...


LG
SO
_________________________
... sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen...

hoch
#190559 - 04/01/2007 17:58 Re: Wie viel Euro als "Taschengeld"? [Re: Billy4]
Lucky Offline
Mitglied

Registriert: 13/10/2005
Beiträge: 464
Ort: Düsseldorf
Antwort auf:


(und bevor ich mir einen Topf kaufe, kaufe ich mir lieber Schmuck... - ist auch silber - macht mir aber def. mehr Freude...)





naja, ohne topf kein essen.
also ich würd natürlich auch lieber jeden tag draußen essen gehen, aber ich flieg dann lieber öfter runter und wir kochen dann gemeinsam was und gehen nur manchmal draußen essen, aber dafür sparen wir geld und ich kann mir mehr urlaube leisten. wir haben´s beide nich so dicke mit dem geld, daher müssen wir schon etwas drauf achten, ob urlaub oder nicht...

naja, ist halt jeder anders und das ist auch gut so.

hoch
#190560 - 04/01/2007 19:13 Re: Wie viel Euro als "Taschengeld"? [Re: Lucky]
Billy4 Offline
Mitglied

Registriert: 09/05/2005
Beiträge: 780
Ort: x
... wo du recht hast, hast du recht...

In diesem Sinne aber auf alle Fälle schöne Urlaubstage, ob mit "kleinem", "mittlerem" oder "grossen" Budget... Hauptsache Urlaub und hauptsache schön!!!!


LG
SO
_________________________
... sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen...

hoch
#190561 - 05/01/2007 01:37 Re: Wie viel Euro als "Taschengeld"? [Re: Sisi]
Frogger Offline
Mitglied*

Registriert: 09/04/2006
Beiträge: 6893
Ort: DE: NW
...gebe ich schon alleine locker Dinar 18-20 für Fleisch oder Fisch aus...

Jeden Tag Fisch oder Fleisch? Bei der Hitze? <g>

hoch
#190562 - 05/01/2007 01:49 Re: Wie viel Euro als "Taschengeld"? [Re: Sisi]
Frogger Offline
Mitglied*

Registriert: 09/04/2006
Beiträge: 6893
Ort: DE: NW
...das er mag und nicht jeden Tag auf dem Tisch hat....

Bratkartoffeln, Kartoffelsalat oder Gurkensalat mit Mayonnaise (Essig mitbringen!), gebratener Reis mit Curry, Reibekuchen (Zwiebeln mitbringen!), gebratene Nudeln mit Champignons oder Pfifferlingen (mitbringen!) usw. usw. Es müssen nicht immer teuer Zutaten sein, die tunesische Küche ist zwar andersartig, aber bei weitem nicht so einfallsreich wie die europäische, einfach mal Hausrezepte ausprobieren, die man von D/A/CH her kennt. :-)

Ich versichere Dir, daß wir mit 2 Personen mit 20 TND pro Tag für Essen und Trinken gut auskommen, inklusive des Wertes von aus Deutschland importierter Sachen (z.B.: Miracoli, Käse, Wurst, Senf, etc.).

Das Teuere ist in der Tat der Kauf von irgendwelchen Haushaltsgegenständen und -geräten, elektronischen Dinge, Essen und Trinken in Hotels oder Strandrestaurants, und der Kauf von deutschen Presseerzeugnissen (Zeitungen, Magazine) - und das Benutzen von Taxis (und das Telefonieren, wenn man es liebt, die tunesischen Minutenpreise liegen um einiges über den deutschen oder österreichischen Billiganbietern).

hoch
#190563 - 05/01/2007 02:19 Re: Wie viel Euro als "Taschengeld"? [Re: LOE090716]
Frogger Offline
Mitglied*

Registriert: 09/04/2006
Beiträge: 6893
Ort: DE: NW
...etwa 5 € Gebühr...

ja, 3-5€ pro Abhebung, nicht pro z.B. 300€ - das machen viele Leute falsch, indem sie mit der Karte oft täglich Kleinbeträge abheben, anstatt ein- oder zweimal einen größeren Betrag.

..gute Englisch und Französichkentnisse mit...

Englisch reicht meistens, deutsch wird auch oft angeboten. Der einzige Knackpunkt bei den Automaten, an dem viele scheitern, ist, daß nur feste, kleinere, Geldbeträge angeboten werden, aber Großbeträge können ebenfalls abgehoben werden, indem man "autres" oder "other" anwählt und den Betrag dann direkt per Tastenfeld eingibt. Die mögliche Abhebemenge hängt in erster Linie vom Kartenlimit ab, hat man kein Kartenlimit, dann vom (nicht angeschriebenen) Automatenlimit, das derzeit je nach Automat zwischen 440 und 1000 TND liegt (ca. 260-600€).

...wenn du erfolgreich abheben willst...

Das hängt nach meiner Erfahrung in erster Linie davon ab, ob der Automat mitmacht oder nicht - in der Reihenfolge der Häufigkeit treten diese typischen Probleme auf: kann keine Verbindung zur Bank herstellen, ist außer Funktion oder hat kein Geld mehr <g>.

Tip für alle, die Flughafen Monastir ankommen: Der Automat in der Ankunftshalle (gegenüber dem Nouvelair-Schalter) liefert ohne Probleme bis zu 1000 TND aus und funktioniert so gut wie immer. :-)

hoch
#190564 - 05/01/2007 09:03 Re: Wie viel Euro als "Taschengeld"? [Re: Frogger]
LOE090716 Offline
geloescht!
Mitglied

Registriert: 14/10/2006
Beiträge: 2144
Ort: Deutschland
Mir ist es bei meinem letzten Urlaub passiert..Da das Geld dann doch nichte mehr ganz gereicht hat, wollte ich Geld abheben und dachte mir mit deinen ausgeprägten Englisch und doch geringen Französich Kentnissen traust du dir das einfach mal..
Naja also habe ich den normalen Abhebevorgang versucht zu bewältigen, meinen gewünschten Betrag eingegeben und plötzlich brach der Automat ab und gab mir auch kein Geld...
Mein Freund hat dann unter der Notrufnummer angerufen und die meinten nur, ich soll dann in Deutschland auf den Kontoauszug schaun..
Da ich ja noch etwas Geld brauchte, hab ich es dann erstmal mit einem geringen Betrag probiert und da das funktionierte den höheren Betrag abgehoben..Ding, keine 2 Sekunden später fiel mir dann die Gebühr ein..naja 10 dinar abgehoben mit 5 €uro Gebühr..teurer Spass *grins

Ich wünsch Euch ein schönes WE

hoch
#190565 - 05/01/2007 09:09 Re: Wie viel Euro als "Taschengeld"? [Re: Frogger]
Sisi Offline
Mitglied

Registriert: 08/03/2005
Beiträge: 303
Ort: Bern (CH)
Wolf ich bin nie bei der grössten Hitze in Djerba. Ich gehe ihm Mai/Juni und September/Oktober und da sind die Temperaturen sehr angenehm abends. Wir nehmen uns dann die Zeit und grillieren Fisch oder Fleisch und ich bereite die Beilagen vor. Die Fische sind auf dem Markt in Djerba teuer finde ich und zudem bezahlst du ja den ganzen Fisch, der ist nicht einmal ausgenommen wie bei uns. Und das Fleisch kaufen wir in einer Metzgerei, besser gesagt er, weil ich kann da nicht rein gehen, sonst würde ich nichts mehr essen. Mir ist auch klar, dass die Familien sich das höchstens einmal - wenn überhaupt - pro Woche leisten können, da viel zu teuer. Am Anfang kaufen wir in einem grossen Kaufhaus ein MAGRO. Ich kenne die Preise vom Festland nicht, aber in Djerba finde ich die Preise nicht unbedingt billig. Ich kaufe auch nicht in der Touristenzone ein, da gibt es ja schon tolle Unterschiede für Wasser und Zigaretten.
Ich bin selber schuld, wenn ich soviel ausgebe, aber ich habe meinen Schnüsu von Anfang an viel zu viel verwöhnt und man gewöhnt sich natürlich schnell an das Schöne. Na ja, wenn ich es mir leisten kann, warum soll ich es nicht machen.

Ich habe ja geschrieben, dass nicht alle soviel Geld zur Verfügung haben, ist mir auch klar.

Jeder wie er es mag.

Sonnige Grüsse
Sisi

Für gute und günstige Einkaufstipps in Djerba wäre ich natürlich auch sehr empfänglich. Also erzählt mal. Danke.

hoch
Seite 1 von 2 1 2 >