Tunesien Diskussions und Informationsforum Tunesien Informations- und Diskussionsforum
Jawhara FM Mosaique FM Impressum Zum Überprüfen Ihres Browsers können Sie diesen Link benutzen
Herzlich willkommen beim Tunesienforum und viel Spaß beim fairen Diskutieren!
Unsere Moderatoren sind: Alina 7ayati, Claudia Poser-Ben Kahla und Uwe Wassenberg.
TunesienCom Galerie
Der Flughafen Enfidha/Hammamet - Bilder von Walter
Hammamet Fotos von Walter
Djerba Fotos von Walter
Wer ist Online
1 Mitglieder (1 unsichtbar), 443 Gäste und 8 Spiders online.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Forum Statistik
7395 Mitglieder
27 Foren
20547 Themen
360383 Beiträge

Besucher Rekord: 2047 @ 10/07/2012 21:29
Neueste Mitglieder
mike58, Djerbamaus2013, Julepupule, 4x4utea, Sunflower80
7395 Registrierte Benutzer
(Views)Populäre Themen
War jemand im caribbean world oder sun beach resort? 17320253
Warum fahren deutsche Frauen allein nach Tunesien in den Urlaub??? 992830
Magic Life Club 946023
erster sex für tunesier mit touristen?? 484137
Islamische Fragen 475453
Bitte um euren Rat/Meinung ...... 424180
wie lange dauert familienzusammenführung??? 373224
Hilfe zu meinem Habibi 370349
Bitte nicht so naiv!!! 354404
Liebe oder reine Berechnung?? 348726
Optionen
Thema bewerten
#218980 - 16/09/2007 20:38 Die verbotene Frau...
LOE151215 Offline
Mitglied*

Registriert: 27/07/2005
Beiträge: 5698
Guten Abend liebe Leser

Mindestens 2 Mitglieder des Forums haben das Buch gelesen und ich möchte es gerne auch den anderen empfehlen. Auch wenn es nicht direkt von Tunesien handelt - es geht um die Arabische Welt, Liebesgeschichte und ich denke viele von euch werden sich (bestimmte Situationen) in dem Buch wiedererkennen! Ausserdem lernt man Nützliches zu Gepflogenheiten im Islam.

Wie ich zu dem Buch kam:

Ich war im Juni dieses Jahres in der internationalen Sprachschule in Tourquay. Genau dort begann diese Geschichrte der Autorin Verena Wermuth. Auch mir ist aufgefallen, dass an der Schule viele Araber waren, mit denen wir Zeit verbrachten.

Meine Grossmutter hat mich auf die Geschehnisse+Buch aufmerksam gemacht, da sie damals 1988 im Oktober kurz nach Verena Wermuth`s Aufenthalt in Dubai auch vor Ort war und sowohl mit "Khalid" (Namen geändert) als auch "Mattar" Bekanntschaft machte. Meine Grossmutter reist auch heute noch mit ihrem Mann 1x pro Jahr in die Vereinigten Arabischen Emirate und nach dem lesen dieses Buches hat mich auch die Neugierde gepackt, nach meiner Ausbildung dorthin zu reisen. ;\)

Die Geschichte:

Die 22jährige Schweizerin verliebte sich 1979 in der Sprachschule Torquay in den damals 17jährigen "Khalid" aus Arabien. Sie verbrachten viel Zeit miteinander, nach der Zeit in der Sprachschule schrieben sie sich, er besuchte sie in Zürich und sie reiste zu ihm nach Dubai. Einen gemeinsamen "Urlaub" verbrachten sie in Ägypten.Über ein Jahrzehnt dauerte das Hin und Her - inklusive islamischer Heirat 1989. Erst kurz vor der Hochzeit hatte sie per Zufall erfahren, dass ihr Zukünftiger ein Scheich ist und einer der 7 Herrscherfamilien der Vereinigten Arabischen Emirate entstammt.

Die Liebe zu "Khalid" musste allerdings im Versteckten gelebt werden. Denn: "Khalid" war seiner Cousine versprochen worden. Er konnte/wollte sich nicht gegen die 2 Familien stellen. Er hätte die Schweizerin aber gerne als Zweitfrau behalten und kaufte ihr eine Wohnung in Dubai (mit dem Angebot auch ihre Mutter einfliegen zu lassen und ihnen eine eigene Boutique zu eröffnen). Verena Wermuth ging darauf aber nicht ein, sie mochte ihre Ehe nicht im Versteck (vor den Arabischen Familien) führen.
Die Geschichte endet 1990: "Khalid" heiratet die Cousine, die Schweizerin, inzwischen 34 Jahre alt, kehrt für immer zurück in ihre Heimat und wollte von "Khalid" nichts mehr sehen und hören.

Heute ist Verena Wermuth 51 Jahre alt und in der Schweiz glücklich verheiratet. "Khalid" ist bereits 6-facher Vater und hat nach 16 Jahren wieder Kontakt mit Verena Wermuth. Er wird sie aber nicht wie angekündigt besuchen kommen - da die Angst erkannt zu werden einfach zu gross ist.

Meine Eindrücke:

Das Buch ist sehr spannend geschrieben. Die Gefühlslagen und z.Bsp. Blicke sind eindrucksvoll beschrieben.
Es ist ein Auf und Ab der Gefühle.
Oft war viel Unwissenheit und Verzweiflung im Spiel. Man beachte z.Bsp. die vielen Besuche bei fremden Leuten und das Verhalten in der Öffentlichkeit. Dennoch war Verena Wermuth immer total tapfer, ist mitgegangen, begann die Arabische Welt zu verstehen und hat nicht aufgegeben - sie brauchte Engelsgeduld. Schon als Kind war sie übrigens von der Arabischen Welt begeistert. Trotz Ende ohne Happy End, schrieb die Autorin nicht beleidigend oder negativ über Arabien oder "Khalid".

Ein Abschnitt im Buch, der wohl vielen nicht bekannt ist:
Die Frauen am Arabischen Golf geniessen traditionell einen hohen Stellenwert und müssen keinerlei Hausarbeit verrichten (das tun Bedienstete). Darüber hinaus dürfen sie ihr eigenes Vermögen verwalten und über Haus+Kinder bestimmen.

Nun wünsche ich allen viel Spass beim Lesen oder/und dem erleben ihrer eigenen Lebensgeschichte mit einem Arabischen Mann.

Pina

hoch
#218994 - 17/09/2007 06:41 Re: Die verbotene Frau... [Re: LOE151215]
Hayati Offline
Mitglied

Registriert: 02/07/2005
Beiträge: 2458
Ort: AdW
Die Frauen am Arabischen Golf geniessen traditionell einen hohen Stellenwert und müssen keinerlei Hausarbeit verrichten (das tun Bedienstete). Darüber hinaus dürfen sie ihr eigenes Vermögen verwalten und über Haus+Kinder bestimmen.
---------------------------------------------


Hallo..

klingt gut, aber frage mal unter welchen Bedingungen dort das Hauspersonal leben muss.. das sind unterprivilegierte und nicht selten in vielfacher Hinsicht brutal ausgenutzte ausländische Leute, ohne Lobby, die dort den Dreck der Normalos wegmachen und alles andere als zu beneiden sind. Desweiteren ist eine Frau dort immer dem Willen des Mannes unterworfen, auch und gerade in Sachen der Kinder, da ist also die Frau bei allem eventuellen materiellen Luxus ein in eine strenge Hierarchie eingebundenes Wesen, was im Fall von Problemen wohl keinesfalls zu beneiden ist. Geld ist nicht alles.. nen Chaffeur zu haben ist nett, aber der eigene Führerschein hat auch Reiz.. ist aber unerreichbar. oder das TV-Programm.. klar man hat de Schüssel aufm Dach und guckt "fremd", aber im eigenen Land ist das Programm nicht so berauschend, denn da sind Künstlerinnen etc. wieder die die man(n) nicht sieht.. aber er lässt sich dafür gelegentlich ne Blondine einfliegen... während seine Frau nicht mal zum Einkaufen das Haus allein verlassen darf... ob das also wirklich so ein beneidenswertes Leben ist, wage ich zu bezweifeln.

_________________________

Wenn nicht Meinung gegen Meinung offen gesagt wird läßt sich die bessere nicht herausfinden.

Je dis ce que je pense et je fais ce que je dis.


hoch
#218995 - 17/09/2007 06:55 Re: Die verbotene Frau... [Re: Hayati]
sousse-anne Offline
Mitglied

Registriert: 16/08/2005
Beiträge: 902
Ort: Marzahn
Sorry hayati, aber Emirati-Frauen fahren (wenn sie das wollen und lieber auf die Bequemlichkeit eines Chauffeurs verzichten wollen) selber Auto und verbringen ihre reichliche Freizeit vorzugsweise mit Einkaufen, am liebsten im Gold-Souk oder einer der sündhaft teuren Malls - ohne männliche Begleitung. Was du beschreibst, sind KSA-Verhältnisse. Die Situation der Bediensteten stimmt allerdings leider auch in den Emirates so, wie du sie darstellst, sie sind für die Emiratis der letzte Dreck und werden auch so behandelt.

Trotzdemnichtmitihnentauschenwollender Gruß
Susanne



Bearbeitet von sousse-anne (17/09/2007 06:56)
_________________________
من حفر حفرة لاخية وقع فيها
سوزانه

hoch
#218996 - 17/09/2007 06:56 Re: Die verbotene Frau... [Re: Hayati]
chamla Offline
Mitglied*

Registriert: 21/02/2005
Beiträge: 2793
Ort: CH
hallo zusammen,

es ist wie du sagst hayati..

ich hatte auch die möglichkeit, in abu dhabi mal einwenig hinter die kulissen zu schauen..

ist nicht alles gold was glänzt..
die frauen sind ganz oft einfach nur besitz und werden zwar verwöhnt aber sie haben nicht viel zu sagen.
ich wäre nicht gerne im goldenen käfig eingesperrt.

liebe grüsse
_________________________
Wir können den Wind nicht ändern,
aber die Segel anders setzen.
Aristoteles

Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont. (unbekannt)

FYI: bin die alte habebte79.. wechsel musste mal sein*g*

hoch
#218997 - 17/09/2007 06:59 Re: Die verbotene Frau... [Re: sousse-anne]
Hayati Offline
Mitglied

Registriert: 02/07/2005
Beiträge: 2458
Ort: AdW
Hallo..

sorry, stimmt .. ich war da in Gedanken bei den Familienverhältnissen in Saudi-Arabien ..



_________________________

Wenn nicht Meinung gegen Meinung offen gesagt wird läßt sich die bessere nicht herausfinden.

Je dis ce que je pense et je fais ce que je dis.


hoch
#218998 - 17/09/2007 07:04 Re: Die verbotene Frau... [Re: chamla]
Hayati Offline
Mitglied

Registriert: 02/07/2005
Beiträge: 2458
Ort: AdW
Salam Chamla.. \:\)

ich habe sowas auch mal live erleben dürfen, nein, das wäre auch kein Leben für mich.. bei allem schönen Anschein ist die Frau doch sowas von abhängig, was sie dann beim Shoppen auslebt ist nicht selten der Frust darüber... und dann hat man ja noch das phillippinische Hausmädchen, das man schikanieren, anschrein oder verprügeln kann, damit man nicht so sehr ans eigene Elend denkt.

_________________________

Wenn nicht Meinung gegen Meinung offen gesagt wird läßt sich die bessere nicht herausfinden.

Je dis ce que je pense et je fais ce que je dis.


hoch
#219047 - 17/09/2007 19:03 Re: Die verbotene Frau... [Re: Hayati]
LOE151215 Offline
Mitglied*

Registriert: 27/07/2005
Beiträge: 5698
Hallo zusammen

Nunja ich hab die Aussage ja nicht bewertet und möchte eigentlich auch keine Diskussion darüber führen (wenn ihr das möchtet, könnt ihr es aber gerne tun). Hab einfach dieses Zitat eingestellt, weil ich es interessant fand. Aber hauptsächlich geht es mir schon eher ums Buch allgemein ;\) Die Geschichte handelt ja nicht von einer Araberin.

Liebe Grüsse

hoch
#219072 - 18/09/2007 07:47 Re: Die verbotene Frau... [Re: sousse-anne]
Frogger Offline
Mitglied*

Registriert: 09/04/2006
Beiträge: 6893
Ort: DE: NW
..Die Situation der Bediensteten stimmt allerdings leider auch in den Emirates so...

glaube nicht, daß die in Tunesien wesentlich besser ist, da sind es eben nur keine Phillipiner, sondern womöglich z.B. als Hausmädchen Mädchen von ganz weit weg vom Lande (in Marokko ist es noch extremer, da findet man (inoffiziell) auch bereits 10jährige als Hausmädchen.).

hoch