Tunesien Diskussions und Informationsforum Tunesien Informations- und Diskussionsforum
Jawhara FM Mosaique FM Impressum Zum Überprüfen Ihres Browsers können Sie diesen Link benutzen
Herzlich willkommen beim Tunesienforum und viel Spaß beim fairen Diskutieren!
Unsere Moderatoren sind: Alina 7ayati, Claudia Poser-Ben Kahla und Uwe Wassenberg.
TunesienCom Galerie
Der Flughafen Enfidha/Hammamet - Bilder von Walter
Hammamet Fotos von Walter
Djerba Fotos von Walter
Wer ist Online
0 Mitglieder (), 547 Gäste und 8 Spiders online.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Forum Statistik
7395 Mitglieder
27 Foren
20547 Themen
360383 Beiträge

Besucher Rekord: 2047 @ 10/07/2012 21:29
Neueste Mitglieder
mike58, Djerbamaus2013, Julepupule, 4x4utea, Sunflower80
7395 Registrierte Benutzer
(Views)Populäre Themen
War jemand im caribbean world oder sun beach resort? 17320253
Warum fahren deutsche Frauen allein nach Tunesien in den Urlaub??? 992830
Magic Life Club 946023
erster sex für tunesier mit touristen?? 484137
Islamische Fragen 475453
Bitte um euren Rat/Meinung ...... 424180
wie lange dauert familienzusammenführung??? 373224
Hilfe zu meinem Habibi 370349
Bitte nicht so naiv!!! 354404
Liebe oder reine Berechnung?? 348726
Optionen
Thema bewerten
#335090 - 05/09/2010 15:28 Kontoeröffnung in Tunesien
Daniela456 Offline
Junior Mitglied

Registriert: 25/03/2008
Beiträge: 16
Ort: Sousse
Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um ein internationales Konto in Tunesien zu eröffnen. Gibt es überhaupt eine Möglichkeit, mit Karte dann evtl. Geld in Tunesien und in Deutschland abzuheben??
Vielen Dank für Eure sicherlich hilfreichen Antworten.

hoch
#335091 - 05/09/2010 15:33 Re: Kontoeröffnung in Tunesien [Re: Daniela456]
Uwe Wassenberg Offline
Moderator
Mitglied*

Registriert: 16/03/2008
Beiträge: 4511
Ort: Sousse/TN
Nicht-tunesische Bürger, die einen (zeitweiligen) Wohnsitz in Tunesien haben, können problemlos in Tunesien bei einer Bank ein sogenanntes "privates Konto in umwandelbarer Währung" ("Devisenkonto") eröffnen.

Zur Kontoeröffnung werden der Reisepaß und ein Mietvertrag mit einem tunesischen Vermieter (Haus oder Apartment) benötigt, zudem sollte eine erste Einzahlung getätigt werden.


Mehr:
http://www.tunispro.de/tunesien/geld-in-tunesien2.htm
_________________________
kashba.de - Tunesien-News

hoch
#335110 - 06/09/2010 08:17 Re: Kontoeröffnung in Tunesien [Re: Uwe Wassenberg]
Daniela456 Offline
Junior Mitglied

Registriert: 25/03/2008
Beiträge: 16
Ort: Sousse
Vielen Dank Uwe. Mein Problem ist, daß mein Lebenspartner mir Geld schickt, er benötigt immer einen Dritten für Westernunion, die Gebühren sind ja auch enorm. Deshalb suchen wir nach einer anderen Lösung. Die Idee war ein internationales Konto. Gibt es noch andere Möglichkeiten??

hoch
#335130 - 06/09/2010 18:05 Re: Kontoeröffnung in Tunesien [Re: Daniela456]
LOE110119 Offline
Anonym auf Wunsch
Mitglied*

Registriert: 29/12/2007
Beiträge: 4529
Ort: Deutschland
daran denken, dass fuer Auslandsueberweisungen auch enorme Gebuehren erhoben werden von der dt. Hausbank.
Visakarte ist auch eine Loesung......je nach dem welche Gebuehren erhoben werden.
LG Simla

hoch
#335134 - 06/09/2010 19:56 Re: Kontoeröffnung in Tunesien [Re: LOE110119]
Lissy Offline
Mitglied

Registriert: 06/02/2008
Beiträge: 108
Ort: Stuttgart
hallo,

ja visacard ist ein gutes stichwort. z.b. bei DKB oder bei Barclay sind die Abhebungen kostenlos, aber ich glaub das war nicht das thema hier, oder :-(

hoch
#335136 - 06/09/2010 20:05 Re: Kontoeröffnung in Tunesien [Re: LOE110119]
Uwe Wassenberg Offline
Moderator
Mitglied*

Registriert: 16/03/2008
Beiträge: 4511
Ort: Sousse/TN
Original geschrieben von: Simla
daran denken, dass fuer Auslandsueberweisungen auch enorme Gebuehren erhoben werden von der dt. Hausbank.
Visakarte ist auch eine Loesung......je nach dem welche Gebuehren erhoben werden.
LG Simla


Aber immer noch günstiger als per WU.
Original geschrieben von: Daniela 456
Mein Problem ist, daß mein Lebenspartner mir Geld schickt, er benötigt immer einen Dritten für Westernunion, die Gebühren sind ja auch enorm. Deshalb suchen wir nach einer anderen Lösung. Die Idee war ein internationales Konto. Gibt es noch andere Möglichkeiten?


Verstehe ich das richtig, Geld soll von TN nach D fließen?
_________________________
kashba.de - Tunesien-News

hoch
#335141 - 06/09/2010 20:44 Re: Kontoeröffnung in Tunesien [Re: Uwe Wassenberg]
Daniela456 Offline
Junior Mitglied

Registriert: 25/03/2008
Beiträge: 16
Ort: Sousse
Richtig,von Tunesien nach Deutschland, bisher erfolgte dies über Westernunion (über Dritten), wir suchen aber einen günstigeren und evtl. einfacheren Weg...

hoch
#335155 - 06/09/2010 23:44 Re: Kontoeröffnung in Tunesien [Re: Daniela456]
LOE110119 Offline
Anonym auf Wunsch
Mitglied*

Registriert: 29/12/2007
Beiträge: 4529
Ort: Deutschland
Von Tunesien nach D???? Hast du eine CDS?

hoch
#335156 - 06/09/2010 23:46 Re: Kontoeröffnung in Tunesien [Re: Uwe Wassenberg]
LOE110119 Offline
Anonym auf Wunsch
Mitglied*

Registriert: 29/12/2007
Beiträge: 4529
Ort: Deutschland
Original geschrieben von: Uwe Wassenberg
Original geschrieben von: Simla
daran denken, dass fuer Auslandsueberweisungen auch enorme Gebuehren erhoben werden von der dt. Hausbank.
Visakarte ist auch eine Loesung......je nach dem welche Gebuehren erhoben werden.
LG Simla


Aber immer noch günstiger als per WU.

ne also meine dt verlangt pro ueberweisung bei einem hohen betrag gut 15 euro gebuehr

hoch
#335171 - 07/09/2010 11:35 Re: Kontoeröffnung in Tunesien [Re: Daniela456]
marini Offline
Mitglied

Registriert: 20/01/2005
Beiträge: 1319
Ort: Zwickau
.


Bearbeitet von marini (07/09/2010 11:37)
Bearbeitungsgrund: keine Löschung mehr möglich
_________________________
Die Freiheit ist immer nur Freiheit des Andersdenkenden.
Rosa Luxemburg

hoch
#335174 - 07/09/2010 12:07 Re: Kontoeröffnung in Tunesien [Re: LOE110119]
Alina 7ayati Offline

Moderatorin
Mitglied*

Registriert: 16/01/2007
Beiträge: 6394
Ort: ***
Original geschrieben von: Simla
Original geschrieben von: Uwe Wassenberg
Original geschrieben von: Simla
daran denken, dass fuer Auslandsueberweisungen auch enorme Gebuehren erhoben werden von der dt. Hausbank.
Visakarte ist auch eine Loesung......je nach dem welche Gebuehren erhoben werden.
LG Simla


Aber immer noch günstiger als per WU.

ne also meine dt verlangt pro ueberweisung bei einem hohen betrag gut 15 euro gebuehr


15 Euro sind viel, aber immer noch billiger als WU...Da fängt es bei 26 / 27 Euro an

LG Alina
_________________________
Im leben gibt es viele Kopien aber nur wenig Originale!
Viva la Tunisie 14.01.2011
kashba.de - Tunesien-News



hoch
#335184 - 07/09/2010 14:43 Re: Kontoeröffnung in Tunesien [Re: Alina 7ayati]
Uwe Wassenberg Offline
Moderator
Mitglied*

Registriert: 16/03/2008
Beiträge: 4511
Ort: Sousse/TN
Original geschrieben von: Alina 7ayati
15 Euro sind viel, aber immer noch billiger als WU...Da fängt es bei 26 / 27 Euro an

LG Alina


Aber nur, wenn du zur Post gehst, die nehmen Wuchergebühren.

Bei Western Union und der Stadtsparkasse Düsseldorf kostet es:
1,00 - 40,00 EUR: 8,50 EUR
40,01 - 75,00 EUR: 10,00 EUR
75,01 EUR - 145,00: 14,50 EUR

http://www.kashba.de/nouveau/index.php/a...n-tunesien.html

Original geschrieben von: Simla
ne also meine dt verlangt pro ueberweisung bei einem hohen betrag gut 15 euro gebuehr

Da sind die Gebühren tatsächlich sehr unterschiedlich, da muss man wirklich bei jeder Bank nachfragen bzw. recherchieren. Hier bei der Sparkasse kostet es 1,5% vom Überweisungswert, jedoch mindestens 13,50 EUR.
Hat man ein Währungskonto in der Schweiz, z.B. www.postfinace.ch ist es sehr billig, elektronische Überweisung weltweit kostet 2 Schweizer Franken, bei Bareinzahlung am Schalter 12 SFr.

Da sieht man mal, wie man von den deutschen Banken abgezockt wird.

Aber es geht ja hier um Überweisungen aus Tunesien nach Deutschland. Das ist ja bekannterweise nicht oder nur unter Bedingungen möglich (Verwandtenversorgung bei OPs, Unterstützung von Studenten etc.)
Da nutzt auch kein Währungskonto in Tunesien, da man a) keine Dinar einzahlen kann und b) nur deklariertes Geld in Devisen einzahlen kann.

Gruß Uwe


Bearbeitet von Uwe Wassenberg (07/09/2010 14:44)
Bearbeitungsgrund: Was vergessen
_________________________
kashba.de - Tunesien-News

hoch
#335186 - 07/09/2010 14:49 Re: Kontoeröffnung in Tunesien [Re: Uwe Wassenberg]
Alina 7ayati Offline

Moderatorin
Mitglied*

Registriert: 16/01/2007
Beiträge: 6394
Ort: ***
Original geschrieben von: Uwe Wassenberg
Original geschrieben von: Alina 7ayati
15 Euro sind viel, aber immer noch billiger als WU...Da fängt es bei 26 / 27 Euro an

LG Alina


Aber nur, wenn du zur Post gehst, die nehmen Wuchergebühren.

Bei Western Union und der Stadtsparkasse Düsseldorf kostet es:
1,00 - 40,00 EUR: 8,50 EUR
40,01 - 75,00 EUR: 10,00 EUR
75,01 EUR - 145,00: 14,50 EUR

http://www.kashba.de/nouveau/index.php/a...n-tunesien.html



Stimmt auch wieder...Am Flughafen Düsseldorf ist es auch nicht so teuer...

Ria Weltweit Geldtransfer ist auch nicht schlecht...Die Gebühren sind nicht so hoch, aber dafür bekommt man in Tunesien, einen schlechteren Kurs...

LG Alina
_________________________
Im leben gibt es viele Kopien aber nur wenig Originale!
Viva la Tunisie 14.01.2011
kashba.de - Tunesien-News



hoch
#335358 - 11/09/2010 09:10 Re: Kontoeröffnung in Tunesien [Re: Alina 7ayati]
LOE110119 Offline
Anonym auf Wunsch
Mitglied*

Registriert: 29/12/2007
Beiträge: 4529
Ort: Deutschland
Also ich hab mal den Bankberater in TN gefragt: NO CHANCE smile

Selbst Leute, die in Tunesien Besitz verkaufen (Haus, Grundstück etc.) müssen schwarz tauschen.
LG Simla

hoch
#335364 - 11/09/2010 09:49 Re: Kontoeröffnung in Tunesien [Re: LOE110119]
Daniela456 Offline
Junior Mitglied

Registriert: 25/03/2008
Beiträge: 16
Ort: Sousse
Vielen Dank für die Antworten, also weiter wie bisher Western Union :-((

hoch
#335365 - 11/09/2010 10:08 Re: Kontoeröffnung in Tunesien [Re: Daniela456]
LOE110119 Offline
Anonym auf Wunsch
Mitglied*

Registriert: 29/12/2007
Beiträge: 4529
Ort: Deutschland
Naja also da das ja eh über einen Dritten geht, kann dieser doch ganz normal überweisen?

hoch
#335375 - 11/09/2010 12:10 Re: Kontoeröffnung in Tunesien [Re: LOE110119]
Daniela456 Offline
Junior Mitglied

Registriert: 25/03/2008
Beiträge: 16
Ort: Sousse
nein, leider nicht, der Dritte ist nicht immer die gleiche Person, wird jedesmal auf ein Neues gesucht, wie schon gesagt, ist nicht gerade einfach in TUN, ich denke aber, es ist abzusehen, daß ich demnächst einen größeren Teil des Jahres dort verbringe und dann hat sich auch dieses Problem geklärt

hoch
#335377 - 11/09/2010 12:16 Re: Kontoeröffnung in Tunesien [Re: Daniela456]
LOE110119 Offline
Anonym auf Wunsch
Mitglied*

Registriert: 29/12/2007
Beiträge: 4529
Ort: Deutschland
Versteh ich nicht, ist doch egal wer das macht, er muss es ja nicht über WU machen. Eine einfache Überweisung oder Bareinzahlung tuts doch auch?
LG Simla

hoch
#335378 - 11/09/2010 12:19 Re: Kontoeröffnung in Tunesien [Re: Daniela456]
walter Offline
Mitglied

Registriert: 23/11/2009
Beiträge: 1128
Ort: Saarbrücken
s65Hallo.
Es gibt doch in Deutschland sicher Bankenfilialen TnBanken.?
Kann man da in De ein Konto als Deutscher eröfnen?
Das wäre doch auch eine möglichkeit, Geld auf dieses Konto in Tn einzahlen.
Oder liege ich da falsch?
Grüße Walter s52

hoch
#335380 - 11/09/2010 12:25 Re: Kontoeröffnung in Tunesien [Re: walter]
LOE110119 Offline
Anonym auf Wunsch
Mitglied*

Registriert: 29/12/2007
Beiträge: 4529
Ort: Deutschland
Euro nach Tunesien überweisen ist kein Problem. Entweder wird es direkt zum Tageskurs direkt in Dinar getauscht oder es bleibt eben ein Eurokonto.
Aber Dinar nach Deutschland schicken bzw. in eine andere Währung umwandeln geht leider nicht. Selbst die Visakarte in Tunesien ist nur in Tunesien einsetzbar.
LG Simla

Ich hab z.B. ein Konto bei der Banque de l`habitat. Die deutsche "Vertretung" dazu ist die Commerzbank, Dresdner Bank oder Bayerische Vereinsbank. Ich zahle hier Euro ein und erhalte dort nur Dinar. Umgekehrt ist das nicht möglich.

hoch
#335902 - 21/09/2010 00:43 Re: Kontoeröffnung in Tunesien [Re: LOE110119]
Kasi Offline
Mitglied

Registriert: 19/02/2003
Beiträge: 469
Ort: Münsterland
Hallo zusammen,
mit der Karte der deutschen Bank kann man kostenlos Geld abheben bei den BNP Banken.
Ich denke bin mir aber nicht sicher, dass dieses auch mit Karten von BNP funktionieren müsste.

hoch
#335905 - 21/09/2010 02:01 Re: Kontoeröffnung in Tunesien [Re: LOE110119]
Frogger Offline
Mitglied*

Registriert: 09/04/2006
Beiträge: 6893
Ort: DE: NW
Original geschrieben von: Simla
Selbst die Visakarte in Tunesien ist nur in Tunesien einsetzbar.


Das ist nicht ganz richtig - es gibt bei fast jeder tunesischen Bank "Nationale" und "Internationale" Visa- und Master-Karten. Die internationalen Karten bekommt man aber wohl nur, wenn man im Ausland resident (Tunesier) ist oder in Tunesien resident ist (Ausländer) bzw. von der Zentralbank zum Umgang mit Devisen autorisiert wurde.

hoch
#335907 - 21/09/2010 08:45 Re: Kontoeröffnung in Tunesien [Re: Frogger]
LOE110119 Offline
Anonym auf Wunsch
Mitglied*

Registriert: 29/12/2007
Beiträge: 4529
Ort: Deutschland
Fakt ist Frogger, selbst bei ner Internationalen kannst Du das Konto nicht mir Dinar füllen. Und bei ner Nationalen kannste zwar mit Dinar füllen aber nur eben in dieser Währung zahlen.
LG Simla

hoch
#335933 - 21/09/2010 19:43 Re: Kontoeröffnung in Tunesien [Re: LOE110119]
Gitta Offline
Mitglied

Registriert: 17/09/2004
Beiträge: 106
Ort: auf dieser Erde

bei der ATB-Bank kannst du bei entsprechender Kontoeinlage
(Dinar) eine internationale Visakarte beantragen. Wenn du dann nach Deutschland reist, gibst du vorher einen bestimmten Betrag an (Genehmigungspflichtig) den du in Euro ausgezahlt haben möchtest.
Du kannst dann in Deutschland über diesen Betrag verfügen.

"Diese Antwort bezieht sich jetzt auf die 1.Anfrage von Daniela"


Bearbeitet von Gitta (21/09/2010 19:48)
_________________________
"Die größten Erfolge verbergen sich oft hinter dem, was man fürchtet zu tun."
(Bruce Lipton)

hoch