Tunesien Diskussions und Informationsforum Tunesien Informations- und Diskussionsforum
Jawhara FM Mosaique FM Impressum Zum Überprüfen Ihres Browsers können Sie diesen Link benutzen
Herzlich willkommen beim Tunesienforum und viel Spaß beim fairen Diskutieren!
Unsere Moderatoren sind: Alina 7ayati, Claudia Poser-Ben Kahla und Uwe Wassenberg.
TunesienCom Galerie
Der Flughafen Enfidha/Hammamet - Bilder von Walter
Hammamet Fotos von Walter
Djerba Fotos von Walter
Wer ist Online
0 Mitglieder (), 547 Gäste und 8 Spiders online.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Forum Statistik
7395 Mitglieder
27 Foren
20547 Themen
360383 Beiträge

Besucher Rekord: 2047 @ 10/07/2012 21:29
Neueste Mitglieder
mike58, Djerbamaus2013, Julepupule, 4x4utea, Sunflower80
7395 Registrierte Benutzer
(Views)Populäre Themen
War jemand im caribbean world oder sun beach resort? 17320253
Warum fahren deutsche Frauen allein nach Tunesien in den Urlaub??? 992830
Magic Life Club 946023
erster sex für tunesier mit touristen?? 484137
Islamische Fragen 475453
Bitte um euren Rat/Meinung ...... 424180
wie lange dauert familienzusammenführung??? 373224
Hilfe zu meinem Habibi 370349
Bitte nicht so naiv!!! 354404
Liebe oder reine Berechnung?? 348726
Seite 8 von 9 < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 >
Optionen
Thema bewerten
#358413 - 10/06/2012 02:07 Re: Nie wieder Tunesien! [Re: Wuppi]
Frogger Offline
Mitglied*

Registriert: 09/04/2006
Beiträge: 6893
Ort: DE: NW
Original geschrieben von: Wuppi

Genau das ist die falsche Vorgehensweise. Diesen religiösen Eiferern muß man konsequent begegenen. Laut Zeitungsberichten,
(HAZ 09.06.2012) setzen diese Leute vermehrt Hoteliers unter Druck. Folge, es wird kein Bier mehr ausgeschenkt.
Erbärmlich von den Hoteliers kann ich nur sagen. So wird man diese Leute nicht los.


Die setzen nicht nur unter Druck, die schlagen auch zu und zünden an, wenn man nicht pariert. Und es reißt sich niemand darum, der nächste zu sein, selbst, oder in Form eines Familienmitglieds. Dies betrifft übrigens nicht nur Frauen oder Kaufleute, sondern auch Polizisten und Politiker.

hoch
#358414 - 10/06/2012 02:17 Re: Nie wieder Tunesien! [Re: hansklein]
Frogger Offline
Mitglied*

Registriert: 09/04/2006
Beiträge: 6893
Ort: DE: NW
Original geschrieben von: hansklein

Wegen dem Kopftuch - war Tunesien nicht als recht tolerant bekannt? Hat sich da intern so viel verändert das der Islam stark die Menschen in den Griff hat oder ist das eher als eine "vorübergehende Erscheinung" zu werten?


Kommt darauf an, wie man es sieht - mit Toleranz hatte weder das eine noch das andere allzuviel zu tun, denn früher war das Tragen eines Kopftuches nicht gerne gesehen und wurde gerne auch mal von Polizisten heruntergezogen. Wer häufig in der Moschee gesehen wurde, der mußte auf der Polizeistelle alle paar Wochen gewisse Fragen beantworten, etc.
In einer solchen Atmosphäre kommen "Abstand und Toleranz" irgendwie ganz von selbst. smile

Allerdings wäre es auch falsch, Kopftuchtragen als Resultat einer (Fundamental-)Islamisierung zu sehen, denn auch vorher gab es in bestimmten Gebieten bereits eine Tendenz zum Kopftuch, zumindest dann, wenn Dorf- oder Familienmitglieder jemand sehen konnten. Doch selbstverständlich treibt die Islamermunterung die Entwicklung der Situation insoweit, als daß "Auffallen" zunehmend unerwünschter wird, in vielen Kreisen, und das Untertauchen in der Masse, wie schon zu Ben Ali-Zeiten, nicht ohne jede Berechtigung angestrebt wird.

Der Fehler, der stets von Toruisten und auch Journalisten, und sogar von elitistischen Parteien Tunesiens gemacht wurde/wird, ist es, die Verhältnisse an der Küste zwischen Bizerte und Mahdia, und in Djerba, als repräsentativ für Tunesien anzusehen. Die Verhältnisse dort sind vielmehr repäsentativ nur für gewisse Gesellschaftsschichten, die aber auch bevorzugt nur dort wohnen.

hoch
#358415 - 10/06/2012 09:25 Re: Nie wieder Tunesien! [Re: Frogger]
Wuppi Offline
Mitglied

Registriert: 24/07/2008
Beiträge: 221
Ort: NDS

Die setzen nicht nur unter Druck, die schlagen auch zu und zünden an, wenn man nicht pariert. Und es reißt sich niemand darum, der nächste zu sein, selbst, oder in Form eines Familienmitglieds. Dies betrifft übrigens nicht nur Frauen oder Kaufleute, sondern auch Polizisten und Politiker. [/quote]

Da kann ich nur sagen, mit aller Härte gegen vorgehen.
Die Verursacher sind bekannt.Wer oder was hindert die
Verantwortlichen am handeln? Es sei denn, das ganze ist
gewollt und wird von oben abgesegnet.?

hoch
#358418 - 10/06/2012 18:32 Re: Nie wieder Tunesien! [Re: Frogger]
ibnchaldun Offline
Junior Mitglied

Registriert: 19/09/2005
Beiträge: 26
Ort: Kopenhagen
As-salamu alaykum,

die letzten Kommentare geben ja endlich Anlaß zu Optimismus! Freue mich scon sehr nächste Woche auf das neue Tunesien, wo Frauen endlich selbst bestimmen können, ob sie ein Kopftuch tragen wollen oder nicht!

Hoffentlich bleibt Tunesien Islamisch, und läßt sich nicht wieder vom Westen kaufen wie unter den Bin 'Ali oder Bu - Raaqiba...

Ma'a as-salama -

IbnChaldun
_________________________
As salt resolved in the ocean, I was swallowed in GOD's sea.
Past faith, past unbelieving, past doubt, past certainty.

hoch
#358419 - 10/06/2012 18:38 Re: Nie wieder Tunesien! [Re: ibnchaldun]
sarahk Offline
Mitglied

Registriert: 28/12/2006
Beiträge: 320
Ort: Köln
Na, das wäre ja schön, wenn die Frauen selbst bestimmen könnten!!! Leider ist das aber nicht so. Sicherlich gibt es Frauen, die ihre Freiheit nutzen und sich freuen, endlich das Kopftuch tragen zu dürfen. Schlimm ist aber, daß sich viele gezwungen sehen, es zu tragen, um so Repressalien oder gar tätliche Angriffe zu verhindern!!! Von "Selbstbestimmungsrecht" kann also überhaupt nicht die Rede sein.

hoch
#358424 - 10/06/2012 20:27 Re: Nie wieder Tunesien! [Re: ibnchaldun]
Wuppi Offline
Mitglied

Registriert: 24/07/2008
Beiträge: 221
Ort: NDS
Original geschrieben von: ibnchaldun
As-salamu alaykum,

die letzten Kommentare geben ja endlich Anlaß zu Optimismus! Freue mich scon sehr nächste Woche auf das neue Tunesien, wo Frauen endlich selbst bestimmen können, ob sie ein Kopftuch tragen wollen oder nicht!

Hoffentlich bleibt Tunesien Islamisch, und läßt sich nicht wieder vom Westen kaufen wie unter den Bin 'Ali oder Bu - Raaqiba...

Ma'a as-salama -

IbnChaldun


Warum lebst Du in Dänemark wenn Du doch so Islamisch bist?

Wenn Frauen zum Kopftuch geprügelt werden, wenn Hotelmanager bedroht werden damit an der Hotelbar kein Alkohol ausgeschenkt wird, dann ist Schluß mit lustig.
Diese Menschen vergiften das friedliche Zusammenleben aller Menschen.

Hoffentlich werden diese Leute bald zur Ruhe gebracht.




Bearbeitet von Wuppi (10/06/2012 20:31)

hoch
#358425 - 11/06/2012 01:04 Re: Nie wieder Tunesien! [Re: ibnchaldun]
Frogger Offline
Mitglied*

Registriert: 09/04/2006
Beiträge: 6893
Ort: DE: NW
Original geschrieben von: ibnchaldun

Hoffentlich bleibt Tunesien Islamisch, und läßt sich nicht wieder vom Westen kaufen wie unter den Bin 'Ali oder Bu - Raaqiba...


Ich glaube nicht, daß sich Tunesien zweimal verkaufen kann, denn es ist ja schon z.B. nach Katar und der Türkei verschachert. Es wäre eher wert, darüber zu diskutieren, ob Tunesien überhaupt soviel von sich verkaufen kann, daß es zur Begleichung der Finanzwünsche ausreicht...

hoch
#358426 - 11/06/2012 13:50 Re: Nie wieder Tunesien! [Re: ibnchaldun]
Cheker Offline
Mitglied

Registriert: 20/02/2003
Beiträge: 2297
Ort: Frankfurt
Ich weiss nicht, wieso man sich freuen kann, wie sich Tunsien entwickelt?

Bei einer solchen Entwicklung wird es bald noch mehr Arbeitslose geben, als jetzt schon, weil dann nämlich niemand mehr hinfährt.

Schon mal darüber nachgedacht?

hoch
#358475 - 18/06/2012 13:50 Re: Nie wieder Tunesien! [Re: Nela]
Renates100 Offline
Junior Mitglied

Registriert: 25/02/2011
Beiträge: 19
Ort: Lübeck Deutschland
Bin nun schon drei Wochen in Hammamet und habe mich bei den
Damen am Empfang erkundigt, warum ich so viele Kopftücher
sehe. Die Damen empfinden es als Freiheit, wieder ein Tuch tragen zu könnnen. Das war vor dem Umsturz anders, da haben
sogar Polizisten den Frauen die Tücher vom Kopf runtergerissen.
Es ist eine Art Modeerscheinung. Mit den Damen habe ich mich
sehr offen unerhalten können und fand sie voll glaubwürdig.

hoch
#358564 - 27/06/2012 20:39 Re: Nie wieder Tunesien! [Re: Wuppi]
ibnchaldun Offline
Junior Mitglied

Registriert: 19/09/2005
Beiträge: 26
Ort: Kopenhagen
As-salamu alaykum ua rahmatu Allahi,

ich bin wieder zurück aus Tunesien. Und ich habe mit einigen Mädchen von Harakat - an-nahda gesprochen! Natürlich haben alle Hidschab getragen.... ohne Zwang...

Ich weiß ehrlich nicht, woher Ihr Eure Infos herhabt? (Aus der AgitPropaAbteilung der EU???)

Es lebe An-Nahda und das Freie Islamische Tunesien!

Ma'a as-salama -

IbnChaldun
_________________________
As salt resolved in the ocean, I was swallowed in GOD's sea.
Past faith, past unbelieving, past doubt, past certainty.

hoch
#358566 - 27/06/2012 21:47 Re: Nie wieder Tunesien! [Re: Renates100]
LOE130715 Offline
Mitglied

Registriert: 17/11/2009
Beiträge: 369
Ort: Deutschland
Original geschrieben von: Renates100
Bin nun schon drei Wochen in Hammamet und habe mich bei den
Damen am Empfang erkundigt, warum ich so viele Kopftücher
sehe. Die Damen empfinden es als Freiheit, wieder ein Tuch tragen zu könnnen. Das war vor dem Umsturz anders, da haben
sogar Polizisten den Frauen die Tücher vom Kopf runtergerissen.
Es ist eine Art Modeerscheinung. Mit den Damen habe ich mich
sehr offen unerhalten können und fand sie voll glaubwürdig.


Wäre mir neu das unter BA der (?) Hidschab verboten gewesen wäre. Ich kenne sehr viele die schon unter BA Hidschab getragen haben.
Niqab oder Burka waren m.W. verboten

hoch
#358574 - 28/06/2012 16:59 Re: Nie wieder Tunesien! [Re: LOE130715]
corinna Offline
Mitglied

Registriert: 19/01/2011
Beiträge: 109
Ort: bayern erding
Das wird das Ideale Urlaubsland!!!
Die Kerle werden sich noch mehr auf die Urlauberinnen stürzen..Ich weiß echt nicht bis wohin das Denken reicht.
War das ganze nicht wegen FREIHEIT!!!!!!!!
Was sind die Männer für Wüstlinge wo die Frauen nicht mal Ihre Haare zeigen dürfen ohne angemacht zu werden!!
Wie die Ihre Männer darstellen daran denken sie nicht oder finden die es lustig das sie sich mit dem Kopftuch bedecken müssen um ja keine BEGIERDE zu erwecken.. blush

hoch
#358575 - 28/06/2012 18:51 Re: Nie wieder Tunesien! [Re: ibnchaldun]
LOE130715 Offline
Mitglied

Registriert: 17/11/2009
Beiträge: 369
Ort: Deutschland
Original geschrieben von: ibnchaldun
As-salamu alaykum ua rahmatu Allahi,
Natürlich haben alle Hidschab getragen.... ohne Zwang...


Bei der hohen Quote von häuslicher Gewalt in TN muss man schon sehr verblendet sein um zu glauben das es zwanglos geschieht.
Ich will nicht sagen das alle gezwungen werden, aber das Gegenteil zu behaupten ist mehr als naiv.

hoch
#358576 - 28/06/2012 19:24 Re: Nie wieder Tunesien! [Re: LOE130715]
Frogger Offline
Mitglied*

Registriert: 09/04/2006
Beiträge: 6893
Ort: DE: NW
Das kommt schon hin - die meisten erwachsenen Frauen tragen Hijab aus eigenem Entschluß (wie der nun zustande kommt, ist ein anderes Thema, doch es ist ein eigener Entschluß).
Problematisch ist es eher bei den unverheirateten jungen Frauen, denn da gibt es zum Teil definitivem Zwang aus der Familie. Doch auch da ist es so, daß viele z.B. ein Kopftuch aus modischen Gründen tragen, zudem geht man damit auch eher in der Masse unter.

hoch
#358587 - 29/06/2012 18:46 Re: Nie wieder Tunesien! [Re: Frogger]
LOE130715 Offline
Mitglied

Registriert: 17/11/2009
Beiträge: 369
Ort: Deutschland
Original geschrieben von: Frogger
Das kommt schon hin - die meisten erwachsenen Frauen tragen Hijab aus eigenem Entschluß (wie der nun zustande kommt, ist ein anderes Thema, doch es ist ein eigener Entschluß).


Definiere "eigener Entschluss"...
Der der soziale Druck in der Gesellschaft, insb. Familie ist sehr gross. Zweitens wachsen Mädchen/Frauen in einem patrichalen/macho Umfeld/Kultur auf, welches Ihnen lehrt die Frau kaum Rechte hat.
Daher sollte man sich Fragen woher der "eigene Entschluss" kommt.


Bearbeitet von Picknicker (29/06/2012 18:48)

hoch
#358588 - 29/06/2012 21:00 Re: Nie wieder Tunesien! [Re: LOE130715]
Frogger Offline
Mitglied*

Registriert: 09/04/2006
Beiträge: 6893
Ort: DE: NW
Es gibt, entgegen den Vermutungen vieler westlicher Personen, durchaus Frauen in Tunesien, die sich ohne jeden Zwang und auch informiert für das Tragen von Kopftuch oder Hijab entscheiden - ich selbst kenne einige davon, sowohl heute, als auch vor dem Umsturz. Und ebenso gibt es Frauen, die sich entgegen des Wunsches der Familie dazu entscheiden, das nicht zu tun - und auch davon kenne ich einige.

Noch einmal - das Problem sind weniger die älteren Frauen (von denen noch in den 70ern oder 80ern sogar viele mit Minirock herumliefen), die sich zum Teil heutzutage für das Tragen von Hijab entschieden haben und dies zum Teil nach wie vor nicht tun, sondern die jüngeren Frauen, also zwischen etwa 15 und 25. Das sind die, die indoktriniert und zum Teil auch gezwungen werden (zum Teil natürlich nicht) ... wenn man von Problemen redet.

Hinzu kommen jedoch nicht wenige, die ein Kopftuch in voller Absicht tragen, und die dies oft auch mit der bewußten Ablehnung westlicher Wertvorstellungen - und umgekehrt der Betonung islamischer - verbinden. Das mag dem Westen zwar nicht gefallen, doch das heißt nicht, daß alle diese Frauen dazu gezwungen werden oder "uninformiert" sind.

hoch
#358589 - 30/06/2012 09:53 Re: Nie wieder Tunesien! [Re: corinna]
Kimou Offline
Mitglied

Registriert: 03/08/2008
Beiträge: 297
Ort: Deutschland
LOL corinna - also sollen die Frauen in tunesien ihren Glauben in die tonne schmeissen und das Kopftuch ausziehen, damit touristinnen weniger angemacht werden????
Für Dich vielleicht schwer vorstellbar, aber für viele Frauen dort bedeutet die neue Freiheit eben auch, ein Hijab tragen zu können, ohne dafür mit der Polizei Probleme zu bekommen.
Dein Post zeugt von großer Unwissenheit über die Religion des Landes!

@Picknicker - das ist nicht richtig so. Auch das tragen von Hijab war verboten. Eine Freundin von mir musste öfter eine Bescheinigung vorzeigen, dass sie bereits in Mekka war. Das war ein Grund, warum ein Hijab toleriert wurde - jedoch auch nicht ausnahmslos. An Schulen und vielen anderen Einrichtungen war es verboten. Niqab und Burka sowieso.
Es ist aber immer wieder passiert, dass Mädels ein Hijab vom Kopf gerissen wurde. Man hat auch nie im TV Frauen, die einen Hijab tragen gesehen. Toleriert wurde nur ein locker gebundenes Tuch, also ohne Nadeln oder sonstigem befestigt.

Und es ist sicher die Mehrheit, die es aus freien Stücken tut, weil es nun mal Musliminnen sind und sie es für ihre Religion tun und niemand anderen. Das ist dann ein kleiner Anteil, wo vielleicht der Ehemann oder Eltern Druck machen.
Eine Modeerscheinung ist es auch nicht, sondern eher Ausdruck, damit die gewonnene Freiheit zu zeigen, es jetzt tragen zu können, wann und wo man will.
Da hat Frogger schon eher Recht, dass man damit auch ausdrücken möchte, dass man sich dem westlichen Lebensstil abwendet. Ihr gutes Recht, ist schließlich immer noch ein islamisches Land.
Für die Frauen dort ist das Tragen eines Hijabs genauso normal, wie es für Dich das Tragen von Schuhen ist.

hoch
#358590 - 30/06/2012 10:02 Re: Nie wieder Tunesien! [Re: Kimou]
corinna Offline
Mitglied

Registriert: 19/01/2011
Beiträge: 109
Ort: bayern erding
Also zuerst habe ich 2 Jahre da gelebt und sehr viel mitbekommen vom Leben und der Wichtigkeit der Religion..
Zu dem bin ich mit einem Tunesier verheiratet und das seit 18 Jahren.....
von wegen keine Ahnung!!!

Das anmachen von Urlauberinnen ist sicher nur ein nebenefekt !

hoch
#358591 - 30/06/2012 15:48 Re: Nie wieder Tunesien! [Re: Kimou]
Uwe Wassenberg Offline
Moderator
Mitglied*

Registriert: 16/03/2008
Beiträge: 4511
Ort: Sousse/TN
Eine Freundin von mir ist Gymnasiallehrerin in Tunesien. Wir haben uns lange über die Problematik unterhalten.

Bei ihr war es so, dass sie einmal im Monat ihre Eltern in Sousse besucht hat, da sie an einer Schule in Zentraltunesien arbeitet. Nach der Revolution sollte sie sich auf einmal nach Maßgabe der Eltern verschleiern, andernfalls bräuchte sie nicht mehr zu kommen. Sie hat es bei den Besuchen gemacht, als ihre Eltern ihr allerdings ihren Bräutigam vorgestellt und den Hochzeitstermin festgemacht hatten und die Brüder sie unter Gewaltandrohung daran hindern wollten, wieder ihre Arbeit aufzunehmen, hat sie mit ihrer Familie gebrochen.

Und über die Hälfte der ihr anvertrauten Schülerinnen klagen über ähnliche Probleme, können aber nichts machen, da sie ihre Schulausbildung noch nicht beendet haben und nicht einfach das Elternhaus verlassen können.
_________________________
kashba.de - Tunesien-News

hoch
#358593 - 01/07/2012 00:10 Re: Nie wieder Tunesien! [Re: Kimou]
Frogger Offline
Mitglied*

Registriert: 09/04/2006
Beiträge: 6893
Ort: DE: NW
Original geschrieben von: Kimou
Und es ist sicher die Mehrheit, die es aus freien Stücken tut, weil es nun mal Musliminnen sind und sie es für ihre Religion tun und niemand anderen. Das ist dann ein kleiner Anteil, wo vielleicht der Ehemann oder Eltern Druck machen.

Nun, das würde ich nicht unterschreiben, wenn es um jüngere Frauen geht. Insgesamt natürlich, inklusive derjenigen, die berberische Kopftracht tragen (auch das sind einige) mag es hinkommen.

Original geschrieben von: Kimou

Eine Modeerscheinung ist es auch nicht, sondern eher Ausdruck, damit die gewonnene Freiheit zu zeigen, es jetzt tragen zu können, wann und wo man will.

Hijab ist keine Mode ... das Kopftuch in den meisten Fällen schon.

Original geschrieben von: Kimou

Für die Frauen dort ist das Tragen eines Hijabs genauso normal, wie es für Dich das Tragen von Schuhen ist.

Schlechter Vergleich - es ist in etwa so normal, wie man im Westen das Tragen von Piercings und Tatoos empfindet; gesetzlich erlaubt, für viele eine Alltäglichkeit und für einige eine Mode, die starken Widerspruch erzeugt.

hoch
#358594 - 01/07/2012 01:39 Re: Nie wieder Tunesien! [Re: Kimou]
LOE130715 Offline
Mitglied

Registriert: 17/11/2009
Beiträge: 369
Ort: Deutschland
Original geschrieben von: Kimou

@Picknicker - das ist nicht richtig so. Auch das tragen von Hijab war verboten. Eine Freundin von mir musste öfter eine Bescheinigung vorzeigen, dass sie bereits in Mekka war. Das war ein Grund, warum ein Hijab toleriert wurde - jedoch auch nicht ausnahmslos. An Schulen und vielen anderen Einrichtungen war es verboten. Niqab und Burka sowieso.
Es ist aber immer wieder passiert, dass Mädels ein Hijab vom Kopf gerissen wurde. Man hat auch nie im TV Frauen, die einen Hijab tragen gesehen. Toleriert wurde nur ein locker gebundenes Tuch, also ohne Nadeln oder sonstigem befestigt.


Ich habe vor der Revolution mit sehr viele Frauen mit Hijab gearbeitet (und auch gesehen) und ich habe nie gehört/gemerkt das es ein Problem damit gibt bzw verboten ist.
Ich habe mit denen (zB meiner Assistenin) darüber gesprochen und mir wurde gesagt das Hijab erlaubt ist, aber Niqab & Burka verboten.

hoch
#358625 - 04/07/2012 23:05 Re: Nie wieder Tunesien! [Re: LOE130715]
ibnchaldun Offline
Junior Mitglied

Registriert: 19/09/2005
Beiträge: 26
Ort: Kopenhagen
As-salamu alaykum,

fand es ganz interessant die ûberbleibsel der Revolution in Soussa zu sehen "Unsuruu Nabiikum" [="Seid Helfer Eures Propheten" (s.a.s)] an viele Wände und Mauern Soussas gesprüht.

In Gafsa dagegen auch einige arabische Parolen der Kommunisten.

Nach meinen Gesprächen mit An-Nahda (im Rahmen einer Kunstausstellung in Soussa) hoffe ich sehr, daß ich nächstes Jahr mit dazu Beitragen kann, daß Tunesien von einem Muslimisch orientierten Präsidenten regiert werden wird.

Ma'a as-salama -

IbnChaldun
_________________________
As salt resolved in the ocean, I was swallowed in GOD's sea.
Past faith, past unbelieving, past doubt, past certainty.

hoch
#358628 - 05/07/2012 03:18 Re: Nie wieder Tunesien! [Re: ibnchaldun]
Frogger Offline
Mitglied*

Registriert: 09/04/2006
Beiträge: 6893
Ort: DE: NW
Nur zu! Der tunesische Präsident hat eh' nicht viel zu sagen oder zu entscheiden. smile

hoch
#358635 - 05/07/2012 16:55 Re: Nie wieder Tunesien! [Re: Frogger]
hansklein Offline
Junior Mitglied

Registriert: 03/06/2011
Beiträge: 35
Ort: Deutschland, Aachen
Und auf Euch der Frieden! (wa- alaikumu s-salam),

Naja, ich weiß jetzt nicht ob das so erstrebenswert sein soll.

Was mir in den muslimischen Ländern in mein ungeübtes, unwissendes und unerfahrenes Auge sticht ist das es in diesen Ländern massenhaft Arme und wenige dann scheinbar sehr Reiche Menschen zu geben scheint. Der Schein wird mich vielleicht trügen, ich war immer nur als Gast zu Besuch.

Kinderarbeit statt Schule scheint ja auch "IN" zu sein, sonst wüßte ich nicht wie die Kids und Jugendlichen das geregelt bekommen schon morgens die Arbeiten zu verrichten wofür wir sogenannte Müllabfuhrdienste haben und bis spätnachts mit Blümchen und anderen wertvollen Gegenständen versuchen das Straßenbild aufzumöbeln und den Touristen ein Lächeln auf den Lippen zu zaubern.

Manchen Männern (ich möchte ja nicht behaupten viele, das kann ich nicht wissen) gefällt es so gut in ihrem Land das sie unbedingt dort raus wollen, einen Ausweg suchen aus dem Land in dem sie geboren wurden. So sind einige auf der Suche nach einer europäischen Frau, wobei sie gerne dazu beitragen das nach kurzer Zeit aus 2 Personen auch 2 Personen + 1 werdende entstehen oder auch gerne bereit sind "irgendeine" zu heiraten. Ich hätte tatsächlich als Heiratsvermittler auftreten können. Da könnte man bestimmt nebem den schon lfd. Jobs im Bezness noch ein tolles Geschäft mit aufziehen wink Dem Eindruck nach ist dieses Jahr eine besonders heftige Jagd aud einzelstehende Europäische Damen entbrannt. Vielleicht interpretieren die betroffenen Touristinnen und ich das auch nur falsch und es gab einen Wettbewerb?

Es war Tatsache das einige Single Damen sich nicht mehr alleine aus dem Hotel trauten weil sie sich kaum retten konnten vor mal mehr und mal weniger offensichtlichen, hartnäckigen und manchmal auch mehr als aufdringlichen netten tunesischen Männern.

Als Mann war ich allerdings "König" und empfand das ganz anders. So nett und höflich wie in diesem Land wurde ich woanders kaum behandelt. Es ist bestimmt wieder eine Fehlinterpretation meinerseits das (europäische) Männer dort ganz andere Karten haben wie Frauen. Es kann sein das ich das auch falsch interpretiere, aber ich denke das es auch etwas mit der Glaubensrichtung zu tun hat.

Ich kann mir pers. nicht helfen, aber nach meinem Empfinden wäre es vielleicht nicht verkehrt Religion und Staat dort mehr zu trennen. Vielleicht liege ich damit auch völlig falsch. Es gibt mit Sicherheit viele Menschen sie sich dort wesentlich besser auskennen und auch ganzjährig dort leben und andere Eindrücke haben.


Bearbeitet von hansklein (05/07/2012 17:02)

hoch
#358639 - 05/07/2012 18:24 Re: Nie wieder Tunesien! [Re: hansklein]
LOE151215 Offline
Mitglied*

Registriert: 27/07/2005
Beiträge: 5698
Toll geschrieben s11

hoch
Seite 8 von 9 < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 >