Tunesien Diskussions und Informationsforum Tunesien Informations- und Diskussionsforum
Jawhara FM Mosaique FM
Herzlich willkommen beim Tunesienforum! Dieses Forum ist nur als Archiv benutzbar.
(Views)Populäre Themen
War jemand im caribbean world oder sun beach resort? 17374578
Warum fahren deutsche Frauen allein nach Tunesien in den Urlaub??? 1007726
Magic Life Club 964465
erster sex für tunesier mit touristen?? 501054
Islamische Fragen 488815
Bitte um euren Rat/Meinung ...... 431997
wie lange dauert familienzusammenführung??? 376868
Hilfe zu meinem Habibi 376044
Bitte nicht so naiv!!! 361213
Liebe oder reine Berechnung?? 352222
TunesienCom Galerie
Der Flughafen Enfidha/Hammamet - Bilder von Walter
Hammamet Fotos von Walter
Djerba Fotos von Walter
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung

Kontakt E-Mail
Optionen
Thema bewerten
#358501 - 20/06/2012 22:27 Hygiene und Reinigung im Christentum
Fatma_Ezzahra Offline
Mitglied

Registriert: 23/01/2010
Beiträge: 329
Ort: Tunesien
Hallo zusammen,

da ich nächstes Jahr meine Hausarbeit schreiben werde, würde mich mal interessieren wie es im Christentum mit der Hygiene und Waschrituale ist.

Was wird in der Bibel so vorgeschrieben diesbezüglich?
Geschirr, Bettwäsche, Körperhygiene etc...

Danke für die Aufklärung

Fatma s28

hoch
#358502 - 21/06/2012 00:33 Re: Hygiene und Reinigung im Christentum [Re: Fatma_Ezzahra]
Frogger Offline
Mitglied*

Registriert: 09/04/2006
Beiträge: 6893
Ort: DE: NW
Dazu steht etwas in der Bibel? Ich dachte bisher immer, das alles wäre eine Erfindung meiner Mutter...

... denn es verhält sich so:

Bei Christen gibt es, anders als im Judentum und dem Islam, keine "Kultfähigkeit", die hergestellt und verlorengehen kann, sie können also nicht "unrein" werden und bedürfen daher auch nicht der Reinigung zur Andacht oder zum Gebet (das sind die typischen Kulthandlungen).

Die einzige wirkliche "Reinigung", die für Christen notwendig ist, ist die Taufe. Durch die Taufe wird der Christ also generell und einmalig "kultfähig" gemacht - und sie reinigt praktischerweise auch zugleich von der [passiven] Erbsünde (den Begriff gibt es seit dem Mittelalter). Die Sündenlehre wurde übrigens von einem gewissen Augustinus Hippo formuliert, der im 4.Jahrhundert in Algerien lebte (in der Anfangszeit des Christentums waren nordafrikanische Kirchenmänner relativ bedeutsam).

Falls das Thema Deiner Hausarbeit "die Reinlichkeit im Christentum gemäß der Bibel" ist, bist Du damit schnell fertig. Interessanter wäre da schon ein Thema wie "warum ist für die Kultfähigkeit im Judentum und Islam das Reinigungsritual erforderlich". smile

hoch