Tunesien Diskussions und Informationsforum Tunesien Informations- und Diskussionsforum
Jawhara FM Mosaique FM Impressum Zum Überprüfen Ihres Browsers können Sie diesen Link benutzen
Herzlich willkommen beim Tunesienforum und viel Spaß beim fairen Diskutieren!
Unsere Moderatoren sind: Alina 7ayati, Claudia Poser-Ben Kahla und Uwe Wassenberg.
TunesienCom Galerie
Der Flughafen Enfidha/Hammamet - Bilder von Walter
Hammamet Fotos von Walter
Djerba Fotos von Walter
Wer ist Online
0 Mitglieder (), 466 Gäste und 5 Spiders online.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Forum Statistik
7395 Mitglieder
27 Foren
20547 Themen
360383 Beiträge

Besucher Rekord: 2047 @ 10/07/2012 21:29
Neueste Mitglieder
mike58, Djerbamaus2013, Julepupule, 4x4utea, Sunflower80
7395 Registrierte Benutzer
(Views)Populäre Themen
War jemand im caribbean world oder sun beach resort? 17320253
Warum fahren deutsche Frauen allein nach Tunesien in den Urlaub??? 992830
Magic Life Club 946023
erster sex für tunesier mit touristen?? 484137
Islamische Fragen 475453
Bitte um euren Rat/Meinung ...... 424180
wie lange dauert familienzusammenführung??? 373224
Hilfe zu meinem Habibi 370349
Bitte nicht so naiv!!! 354404
Liebe oder reine Berechnung?? 348726
Seite 2 von 2 < 1 2
Optionen
Thema bewerten
#359017 - 31/08/2012 11:12 Re: Mit ihm nach Tunisien gehen und das fuer immer? [Re: Gitta]
fanitu Offline
Mitglied

Registriert: 01/01/2011
Beiträge: 54
Ort: Tunesien

Ich glaube immer noch das du ein falsches Bild von den Schulen in Tunesien hast. Das schlagen der Kinder in Tunesien ist verboten per Gesetz. Die Lehrer müssen sich auch daran halten. Nur die Jugenlichen halten sich nicht daran. Letztes Schuljahr wurden viele Lehrer von Schülern angegriffen, weil den Schülern nicht gefiehl was die Lehrer sagten oder machten. Die SChüler haben keinen Respekt vor den Lehrern mehr.

Einige Jugendliche laufen auf den Strassen offen mit großen Pfeffersprey Dosen rum. Ich habe erst im Juli diesen Jahres mit zwei Jugenlichen kontakt bekommen. Die haben einfach ohne Grund im TGM (Zug zwischen Tunis und La Marsa) in einen Wagon Pfeffersprey gesprüht bevor die Tür sich schloss. Wir Fahrgäste waren alle überrascht und in dem Wagen bis zur nächsten HAltestelle mit dem Pfeffersprey eingeschlossen.

Vielleicht solltest du auch mal den ein oder anderen Artikel der Tunesischen Gemeinde in Deutschland auf Facebook lesen. Ist in Deutsch geschrieben.

Was deinen Freund angeht, wenn er jetzt schon mit "Fragen of du das Haus verlassen darft" beginnt, ich persönlich würde den in den Wind schiessen. Aber es ist deine Entscheidung.

Du hattest ja geschrieben das du Urlaub machen wirst, fahr ihr weg? wohin denn? Du solltest vielleicht nochmal Tunesien besuchen um einen besseren Überblick zu bekommen.

LG fanitu

hoch
#359018 - 31/08/2012 11:46 Re: Mit ihm nach Tunisien gehen und das fuer immer? [Re: fanitu]
Nadine77 Offline
Junior Mitglied

Registriert: 09/06/2012
Beiträge: 15
Ort: Tunesien
Definitiv wird in den Primarschulen geschlagen und auch in den Kindergärten.
Es ist klar,dass die Gewalt wieder "zurück" kommt,in Form von aggressivem Verhalten Jugendlicher.
Per Gesetz ist angeblich schlagen verboten,doch daran halten sich viele Lehrer nicht in den Primarschulen.Auf dem Lycee trauen sich die Lehrer, dass schlagen der Schueler,nicht mehr.

Es gab vor zwei Jahren auch einen Artikel zur Gewalt an Schülern , durch Lehrer,in einer tunesischen Zeitung.

Die Kinder hier sind von klein auf der Gewalt Erwachsener ausgesetzt und dies hinterlässt tiefe Spuren...


Bearbeitet von Nadine77 (31/08/2012 11:47)

hoch
#359019 - 31/08/2012 12:36 Re: Mit ihm nach Tunisien gehen und das fuer immer? [Re: Rouge]
Nadine77 Offline
Junior Mitglied

Registriert: 09/06/2012
Beiträge: 15
Ort: Tunesien
Original geschrieben von: Rouge
Hallo fanitu,

ich hab keine Ahnung was Schulen dort betrifft. Er meinte nur dass Tunisien ein super Schulsystem hat, aehnlich wie Frankreich. Ich hatte in D. auch Klassenkameraden die Lehrer sowie auch Mitschueler nicht respektiert haben, frech wurden etc. Uebrigens habe ich mit meinem Freund gesprochen, und er bestaetigte dass 'schlagen' dort ok ist (wohl nur mit dem Stock, nicht ins Gesicht) und das von tunesischen Eltern begruesst wird (von ihm auch wenn es fuer noetig befunden wird). Lehrer haben dort ein hohes Ansehen und es wird von denen auch erwartet die Kinder mitzuerziehen. Ehrlich gesagt, die Mobber und wirklichen Stoerenfriede in meiner Klasse damals haetten ein paar solcher Schlaege gut getan. Denn Reden und Mahnungen hatten nichts gebracht die von ihren Machenschaften von damals abzubringen. Seine Schule sah auch ziemlich alt und mitgenommen aus.





Ok.wenn du so denkst,dann bist du in Tunesien goldrichtig.
Befuerwortest du auch das Schlagen von Frauen ,wenn "Mahnungen" und "Reden" nichts bringen?
Das war bis vor einigen Jahrzehnten auch legal in Europa!

Vielleicht kann man auch mal darueber nachdenken,warum Kinder,dass ihnen mit Zwang auferlegte nicht lernen wollen?
Und dann im Unterricht stören?
Wie fuehlen sich Erwachsene,Die gezwungen werden,sich an einem Ort aufzuhalten,an dem sie gar nicht sein wollen und dann noch versucht wird ihnen mit Zwang und Gewalt was einzutrichtern.
Dazu empfehle ich mal Bücher von einem der bekanntesten Gehirnforscher Deutschlands,Prof.Gerald Huether.

hoch
#359020 - 31/08/2012 13:40 Re: Mit ihm nach Tunisien gehen und das fuer immer? [Re: Nadine77]
wuehlmaus07 Offline
Mitglied

Registriert: 12/01/2011
Beiträge: 181
Ort: Deutschland
Original geschrieben von: Nadine77
Original geschrieben von: Rouge
Hallo fanitu,

ich hab keine Ahnung was Schulen dort betrifft. Er meinte nur dass Tunisien ein super Schulsystem hat, aehnlich wie Frankreich. Ich hatte in D. auch Klassenkameraden die Lehrer sowie auch Mitschueler nicht respektiert haben, frech wurden etc. Uebrigens habe ich mit meinem Freund gesprochen, und er bestaetigte dass 'schlagen' dort ok ist (wohl nur mit dem Stock, nicht ins Gesicht) und das von tunesischen Eltern begruesst wird (von ihm auch wenn es fuer noetig befunden wird). Lehrer haben dort ein hohes Ansehen und es wird von denen auch erwartet die Kinder mitzuerziehen. Ehrlich gesagt, die Mobber und wirklichen Stoerenfriede in meiner Klasse damals haetten ein paar solcher Schlaege gut getan. Denn Reden und Mahnungen hatten nichts gebracht die von ihren Machenschaften von damals abzubringen. Seine Schule sah auch ziemlich alt und mitgenommen aus.





Ok.wenn du so denkst,dann bist du in Tunesien goldrichtig.
Befuerwortest du auch das Schlagen von Frauen ,wenn "Mahnungen" und "Reden" nichts bringen?


Upps, diese Auffassung von Rouge habe ich ja ganz überlesen. Oh je Rouge, dann bin ich wirklich mal gespannt, was passiert, wenn du eine Nicht-Erlaubnis deines Mannes in Tunesien ignorieren wirst.
Denn auch Ehemänner haben dort ein hohes Ansehen. Und die Frau ist für die Ehre der Familie zuständig.

Ich glaube meinen weiter oben geposteten Link zu den Familienstrukturen in T hast du wohl noch nicht gelesen.

hoch
#359022 - 31/08/2012 17:06 Re: Mit ihm nach Tunisien gehen und das fuer immer? [Re: wuehlmaus07]
devangel Offline
Mitglied

Registriert: 09/03/2009
Beiträge: 258
Ort: Deutschland
Es erstaunt mich immer wieder was, gerade junge Frauen, bereit sind alles aufzugeben, wenn ein Mann im Spiel ist.

Ich bin seit 36 Jahren verheiratet und immer noch ICH. Ich würde mich nie von einem Mann abhängig machen, schon garnicht von einem, dessen Kultur, Religion und Erziehung der meinen vollkommen widerspricht.

Sicher bedeutet jede Beziehung ein Geben und Nehmen, das aber von beiden Seiten.

Gerade aber das wird mit Männern aus dem moslemischen Umfeld ein sehr schweres Unterfangen.

Dazu kommt dann noch die Lage in Tunesien, keiner weiss doch so recht in welche Richtung es geht.

Nee, für mich wäre das überhaupt keine Frage, dieses Risiko brauch ich nicht.

Achja, ein Kind zu schlagen ob mit Stock oder ohne, egal auf welches Körperteil, sollte eigentlich für jeden ein absolutes NO GO sein.

Wer so etwas toleriert wäre für mich kein adäquater Partner.
_________________________
es grüsst devils angel

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Albert Einstein)

hoch
#359023 - 31/08/2012 17:17 Re: Mit ihm nach Tunisien gehen und das fuer immer? [Re: devangel]
Nadine77 Offline
Junior Mitglied

Registriert: 09/06/2012
Beiträge: 15
Ort: Tunesien
Original geschrieben von: devangel


Achja, ein Kind zu schlagen ob mit Stock oder ohne, egal auf welches Körperteil, sollte eigentlich für jeden ein absolutes NO GO sein.

Wer so etwas toleriert wäre für mich kein adäquater Partner.


Bin der gleichen Meinung!

hoch
#359025 - 01/09/2012 00:23 Re: Mit ihm nach Tunisien gehen und das fuer immer? [Re: Nadine77]
Frogger Offline
Mitglied*

Registriert: 09/04/2006
Beiträge: 6893
Ort: DE: NW
Original geschrieben von: Nadine77

Dazu empfehle ich mal Bücher von einem der bekanntesten Gehirnforscher Deutschlands,Prof.Gerald Huether.


Wäre Herr Huether einer der bekanntesten deutschen Gehirnforscher, dann wäre es um Deutschlands medizinische Forschungsgemeinschaft allerdings traurig bestellt. smile

Gerald Hüther

hoch
#359026 - 01/09/2012 08:29 Re: Mit ihm nach Tunisien gehen und das fuer immer? [Re: Frogger]
Nadine77 Offline
Junior Mitglied

Registriert: 09/06/2012
Beiträge: 15
Ort: Tunesien
Sehr bekannt ist er!
Manfred Spitzer ist übrigens auch zu dem Thema erwaehnenswert!
Ich lese gerade das Buch "Lernen und Schule des Lebens",von ihm.
Ich glaube,dass Gerald Huether ein Problem für manche Schulbehoerde in Deutschland geworden ist,weil er sich sehr für freies Lernen einsetzt,u.a. mit André Stern,ein ohne Schule aufgewachsener Franzose, mit tunesischen und algerischen Wurzeln.

hoch
#359027 - 01/09/2012 09:26 Re: Mit ihm nach Tunisien gehen und das fuer immer? [Re: Nadine77]
sarahk Offline
Mitglied

Registriert: 28/12/2006
Beiträge: 320
Ort: Köln
Wer nur ein ganz klein wenig über ADS weiß, der kann an Froggers Zitaten erkennen, daß Huether Theorien verbreitet, die für die betroffenen schlimme Konsequenzen hätten, so sie denn anerkannt würden.

hoch
#359028 - 01/09/2012 10:47 Re: Mit ihm nach Tunisien gehen und das fuer immer? [Re: sarahk]
Nadine77 Offline
Junior Mitglied

Registriert: 09/06/2012
Beiträge: 15
Ort: Tunesien
Es gibt fast immer zwei Meinungen und noch mehr....
Lassen wir das einfach mal so stehen cool ok?!

Zum Thema:Es sind sich aber eigentlich alle Gehirnforscher,Psychologen,einig dass Angst,Zwang und Gewalt das Lernen behindert.


Bearbeitet von Nadine77 (01/09/2012 10:51)

hoch
#359030 - 01/09/2012 14:41 Re: Mit ihm nach Tunisien gehen und das fuer immer? [Re: Nadine77]
kati3366 Offline
Mitglied

Registriert: 31/10/2007
Beiträge: 524
Ort: Hannover
Original geschrieben von: Nadine77
Es gibt fast immer zwei Meinungen und noch mehr....
Lassen wir das einfach mal so stehen cool ok?!

Zum Thema:Es sind sich aber eigentlich alle Gehirnforscher,Psychologen,einig dass Angst,Zwang und Gewalt das Lernen behindert.


Es hat ja hier wohl auch niemand behauptet, daß Angst, Zwang und Gewalt das Lernen fördern.

Aber ohne Spielregeln geht es im Leben nicht. Ein potentieller späterer Ausbilder oder Arbeitgeber wird das "freie Arbeiten" nicht wirklich gutheißen.
Eine gute Schule findet ein gesundes Mittelmaß. Und es ist Aufgabe der Eltern, eine entsprechende Schule zu finden.
_________________________
Träume nicht Dein Leben sondern lebe Deine Träume

hoch
#359033 - 02/09/2012 07:33 Re: Mit ihm nach Tunisien gehen und das fuer immer? [Re: kati3366]
Nadine77 Offline
Junior Mitglied

Registriert: 09/06/2012
Beiträge: 15
Ort: Tunesien
Hallo Kati,
bekannte Universitäten in Großbritannien und den USA,nehmen gerne informelle Lerner auf,,da u.a. weil sie sehr intrinsisch motiviert und eigenständig sind.In Berlin,soll es sogar eine Arbeitsvermittlung ,speziell für Freilerner,geben.....

"ohne Regeln" ist ein Leben auch bei informell lernenden Kindern nicht,denn in einer Familie bestehen auch Regeln,Werte ect.

Es ging hier darum,dass Rouge sagte,es wäre ganz gut, wenn es die Prügelstrafe wieder geben würde,bzw.sie befürwortete dies in Tunesien,denn Kinder braeuchten dies,wenn "Ermahnungen" und "Reden" nichts "nützen" würden.

Gruß nadine

hoch
#359034 - 02/09/2012 08:06 Re: Mit ihm nach Tunisien gehen und das fuer immer? [Re: Nadine77]
Nadine77 Offline
Junior Mitglied

Registriert: 09/06/2012
Beiträge: 15
Ort: Tunesien
Und bezüglich AD(H)S,Schule,Bildung,Ritalin....

Die Menschen glauben viel leichter eine Lüge, die sie schon hundertmal gehört haben, als eine Wahrheit, die ihnen völlig neu ist.
Alfred Polgar


Die Wahrheit hat nichts zu tun mit der Zahl der Leute, die von ihr überzeugt sind.
Paul Claudel

hoch
#359035 - 02/09/2012 10:43 Re: Mit ihm nach Tunisien gehen und das fuer immer? [Re: Nadine77]
wuehlmaus07 Offline
Mitglied

Registriert: 12/01/2011
Beiträge: 181
Ort: Deutschland
Nadine, "deine Wahrheit" muss aber nicht die Wahrheit aller sein.

So, jetzt war aber mal wieder genug OT.
Rouge ihr Thema war: mit ihm nach Tunesien...und nicht freies Lernen, ADS usw...

hoch
#359069 - 04/09/2012 16:15 Re: Mit ihm nach Tunisien gehen und das fuer immer? [Re: Rouge]
Lyle Nhary Offline
Mitglied

Registriert: 09/10/2005
Beiträge: 2380
Ort: Dreiländereck
Hallo rouge,

mal die ganzen guten Ratschläge und wahren Posts + Bedenken deinerseits ausgeklammert-
Allein schon wegen der Aussage, das er verlangt von dir ihn zu Fragen wenn du weggehen willst wäre für mich das Thema erledigt!!!

Ich glaube nicht das man mit einem reinen Männercafe (das sind ja meist nicht die angesagten beliebten teureren Cafes) sondern die 1500Dinar pro Tasse Cafes eine Frau+Kinder+Haushalt+Miete etc etc ernähren kann.
Du würdest so unterstes Standart leben in TN.
Geschwege denn wirst du es sehr schwer haben Anschluss zu finden,vorallem TN Freundinnen,wenn dann sind es meist oberflächige Bekanntschaften aber keine mit denen du Probleme besprechen,geschweige denn Vertrauen kannst.
Die Tn. freundliche/ familienfreundliche Mentalität ist meist mehr Schein als sein...

In der jetzigen Zeit (wie Frogger sagte) wo man nicht weiß in welche Richtung sich TN entwickelt würde ich nie und nimmer dorthin auswandern. (Das würde ich nur dann wenn wirklich reichlich Geld da ist+ich sofort nach belieben zurück könnte)

LG
_________________________
Das schönste in Deutschland ist der Flieger nach Tunesien...

hoch
#359196 - 21/09/2012 10:14 Re: Mit ihm nach Tunisien gehen und das fuer immer? [Re: Gitta]
Rouge Offline
Junior Mitglied

Registriert: 15/08/2012
Beiträge: 14
Ort: MEA
Danke Gitta.

hoch
#359197 - 21/09/2012 10:18 Re: Mit ihm nach Tunisien gehen und das fuer immer? [Re: fanitu]
Rouge Offline
Junior Mitglied

Registriert: 15/08/2012
Beiträge: 14
Ort: MEA
Hi Fanitu,

Original geschrieben von: fanitu

Ich glaube immer noch das du ein falsches Bild von den Schulen in Tunesien hast. Das schlagen der Kinder in Tunesien ist verboten per Gesetz. Die Lehrer müssen sich auch daran halten. Nur die Jugenlichen halten sich nicht daran. Letztes Schuljahr wurden viele Lehrer von Schülern angegriffen, weil den Schülern nicht gefiehl was die Lehrer sagten oder machten. Die SChüler haben keinen Respekt vor den Lehrern mehr.

Einige Jugendliche laufen auf den Strassen offen mit großen Pfeffersprey Dosen rum. Ich habe erst im Juli diesen Jahres mit zwei Jugenlichen kontakt bekommen. Die haben einfach ohne Grund im TGM (Zug zwischen Tunis und La Marsa) in einen Wagon Pfeffersprey gesprüht bevor die Tür sich schloss. Wir Fahrgäste waren alle überrascht und in dem Wagen bis zur nächsten HAltestelle mit dem Pfeffersprey eingeschlossen.

Da haben sich ein paar Teenager einen boesen Streich erlaubt. Glaub nicht dass es die Norm dort ist.

Vielleicht solltest du auch mal den ein oder anderen Artikel der Tunesischen Gemeinde in Deutschland auf Facebook lesen. Ist in Deutsch geschrieben.

Was deinen Freund angeht, wenn er jetzt schon mit "Fragen of du das Haus verlassen darft" beginnt, ich persönlich würde den in den Wind schiessen. Aber es ist deine Entscheidung.

Du hattest ja geschrieben das du Urlaub machen wirst, fahr ihr weg? wohin denn? Du solltest vielleicht nochmal Tunesien besuchen um einen besseren Überblick zu bekommen.

Nein, nach T. habe ich es leider nicht geschafft. Es war ein Familienbesuch (meine eigene).

LG fanitu

hoch
#359198 - 21/09/2012 10:26 Re: Mit ihm nach Tunisien gehen und das fuer immer? [Re: devangel]
Rouge Offline
Junior Mitglied

Registriert: 15/08/2012
Beiträge: 14
Ort: MEA
Hi Devanagel,

danke fuer dein Input.


Original geschrieben von: devangel
Es erstaunt mich immer wieder was, gerade junge Frauen, bereit sind alles aufzugeben, wenn ein Mann im Spiel ist.

Ich bin seit 36 Jahren verheiratet und immer noch ICH. Ich würde mich nie von einem Mann abhängig machen, schon garnicht von einem, dessen Kultur, Religion und Erziehung der meinen vollkommen widerspricht.

Gratulation dazu. Das findest man heutzutage ja relativ selten.

Sicher bedeutet jede Beziehung ein Geben und Nehmen, das aber von beiden Seiten.

Gerade aber das wird mit Männern aus dem moslemischen Umfeld ein sehr schweres Unterfangen.

Dazu kommt dann noch die Lage in Tunesien, keiner weiss doch so recht in welche Richtung es geht.

Nee, für mich wäre das überhaupt keine Frage, dieses Risiko brauch ich nicht.

Tja, da bin ich ja auch am ueberlegen. Ich moechte meine Lebenslage ja nicht verschlechtern.

Achja, ein Kind zu schlagen ob mit Stock oder ohne, egal auf welches Körperteil, sollte eigentlich für jeden ein absolutes NO GO sein.

Wer so etwas toleriert wäre für mich kein adäquater Partner.

hoch
#359201 - 21/09/2012 10:42 Re: Mit ihm nach Tunisien gehen und das fuer immer? [Re: Nadine77]
Rouge Offline
Junior Mitglied

Registriert: 15/08/2012
Beiträge: 14
Ort: MEA
Hi Nadine77,

Original geschrieben von: Nadine77
Hallo Kati,
bekannte Universitäten in Großbritannien und den USA,nehmen gerne informelle Lerner auf,,da u.a. weil sie sehr intrinsisch motiviert und eigenständig sind.In Berlin,soll es sogar eine Arbeitsvermittlung ,speziell für Freilerner,geben.....

"ohne Regeln" ist ein Leben auch bei informell lernenden Kindern nicht,denn in einer Familie bestehen auch Regeln,Werte ect.

Es ging hier darum,dass Rouge sagte,es wäre ganz gut, wenn es die Prügelstrafe wieder geben würde,bzw.sie befürwortete dies in Tunesien,denn Kinder braeuchten dies,wenn "Ermahnungen" und "Reden" nichts "nützen" würden.

Das hast du wohl missverstanden. Ich hatte das o. g. in keinster Weise gesagt. Ich hatte lediglich darauf hingewiesen das mein Freund meinte, dass es dies gibt und er es befuerworte wenn es noetig waere. Weiterhin meinte ich, dass es damals den Mobbern und Stoerenfrieden in meiner Klasse gutgetan haette da die wirklich andere Mitschueler teilweise verkloppt hatten und physisch belaestigten auch waehrend des Unterrichts (die p. Belaestigung). Die Lehrer/Direktor haben nie etwas gemacht (ausser Mahnungen ausgesprochen was nichts nuetzte) obwohl es denen mehr als bekannt war. Ich bin mir sicher das dass ein paar Schlaege denen gutgetan haetten da sie das ja auch den anderen Kindern heftigst angetan haben. Kinder die brav waren und sich nicht zur Wehr setzen konnten u. keine Unterstuetzung von Mitschuelern/Familie hatten. Damit meinte ich doch nicht das ich das Hauen von Kindern die schlechte Antworten geben od. sich mal im Unterricht etwas daneben benehmen fuer gut heisse od. die Pruegelstrafe wuensche.

Gruß nadine


hoch
#359202 - 21/09/2012 11:12 Re: Mit ihm nach Tunisien gehen und das fuer immer? [Re: Lyle Nhary]
Rouge Offline
Junior Mitglied

Registriert: 15/08/2012
Beiträge: 14
Ort: MEA
Hi Lyle,

danke fuer deine Nachricht.


Original geschrieben von: Lyle Nhary
Hallo rouge,

mal die ganzen guten Ratschläge und wahren Posts + Bedenken deinerseits ausgeklammert-
Allein schon wegen der Aussage, das er verlangt von dir ihn zu Fragen wenn du weggehen willst wäre für mich das Thema erledigt!!!

Mir ist bekannt, dass dies in der t. Kultur gang und gebe ist. Meine t. Bekannte macht dies auch. Das mag teilweise Kontrolle seitens des Mannes sein aber hat vielleicht auch mit der Verantwortung zu tun welche der Mann ja dann nach Hochzeit fuer die Frau uebernimmt (der Vater gibt die 'Verantwortung' an den Mann seiner Tochter weiter heisst es). Die Freunde von meinem Freund wuerden das auch verlangen (habe ich selbst so gesagt bekommen). Man vermutet dass wenn ein tunesischer Mann eine westliche Frau heiratet, beide in gewisser Weise Kompromisse machen sollten aber meistens ist es doch die Frau die sich 'anpasst' um die Beziehung erfolgreich zu machen.

Ich glaube nicht das man mit einem reinen Männercafe (das sind ja meist nicht die angesagten beliebten teureren Cafes) sondern die 1500Dinar pro Tasse Cafes eine Frau+Kinder+Haushalt+Miete etc etc ernähren kann.
Du würdest so unterstes Standart leben in TN.

In der Annahme bin ich auch. Ich werd ihn diesbezueglich nochmals fragen.

Geschwege denn wirst du es sehr schwer haben Anschluss zu finden,vorallem TN Freundinnen,wenn dann sind es meist oberflächige Bekanntschaften aber keine mit denen du Probleme besprechen,geschweige denn Vertrauen kannst.

Tiefgruendige Freundschaften zu machen ist auch hier und in D-land schwierig finde ich.

Die Tn. freundliche/ familienfreundliche Mentalität ist meist mehr Schein als sein...

Weil man sich als 'Kollektiv' versteht und versucht wird fuer die Familie Vorteile zu erhaschen? Ich glaub schon das in der Familie meines Freundes wahre Freundlichkeit herrscht.

In der jetzigen Zeit (wie Frogger sagte) wo man nicht weiß in welche Richtung sich TN entwickelt würde ich nie und nimmer dorthin auswandern. (Das würde ich nur dann wenn wirklich reichlich Geld da ist+ich sofort nach belieben zurück könnte)

Das ist auch ein Grund weswegen ich mich frage warum ich in ein Land gehen soll wo eigentlich die Meisten wegwollen. Die Schwester von meinem Freund hatte mir bei meinem Besuch gesagt, dass sie auch gern auswandern wuerde mit ihrem Mann wenn sie eine gute Chance bekaemen. Aber ich glaube ernsthaft schauen sie sich nicht danach um da ja ihr Mann auch der einzigste Sohn ist. Zurueck koennte man dann nicht so einfach wenn dann erstmal Kinder da ist. Deswegen ja auch meine Ueberlegung.

LG

hoch
#359203 - 21/09/2012 18:52 Re: Mit ihm nach Tunisien gehen und das fuer immer? [Re: Rouge]
My_Way Offline
Mitglied

Registriert: 12/06/2007
Beiträge: 352
Ort: Planet der Affen
Hallo, Rouge,

du hast schon einige, wichtige Anregungen erhalten, weswegen ein solch großer Schritt reiflichst überlegt sein will.

Verliebte Menschen, besonders der weibliche Teil, neigt dazu, alles zu sehr romantisiert zu sehen.

In Europa ist lang nicht alles ideal, jedoch wesentlich freier als Länder der dritten Welt. Auch machen T-Shirts, Jeans und Mobil Phones nur einen äußeren Schein der Moderne. Die dort gelebte (!) Realität sieht anders aus, besonders für eine junge Frau aus dem Westen, die gleich-berechtigter sozialisiert ist.

Dazu kommt, dass du dich darauf verlassen musst, was dir von der TN-Seite erzählt wird. Da wird bestimmt nichts zur Sprache kommen, was dich abschrecken könnte. Gut wäre es, wenn du heimlich die Sprache lernen würdest (tunesisch-arabischen Dialekt), so könntest du verstehen, was wirklich gesprochen wird. Und dann noch einige Monate unter Tunesiern leben, damit bekämst du einen Hauch von Ahnung, wie der Alltag sein könnte.

Angenommen, du merkst nach einiger Zeit, dass du dort auf Dauer nicht leben kannst, also machst du ihm den Vorschlag, euren Lebensmittelpunkt nach DE zu verlegen. Was wird er dann hier arbeiten? Wenn es dann für ihn nicht klappt, könnte er dir vorwerfen, er wäre nur deinetwegen nach DE gekommen... Dann wärst du die "Böse".

Ich kann deine Träume von einer glücklichen gemeinsamen Zukunft auch verstehen.

Sie wäre ja auch wirklich zu schön, - in einer perfekten Welt...
_________________________
My Way
Nieder mit Diktaturen!

hoch
#361564 - 24/11/2015 22:01 Re: Mit ihm nach Tunisien gehen und das fuer immer? [Re: Rouge]
Rouge Offline
Junior Mitglied

Registriert: 15/08/2012
Beiträge: 14
Ort: MEA
Hallo an alle,

ganz besonders an jene die mir vor drei Jahren so wichtiges Feedback gegeben hatten. Ich moechte euch an dieser Stelle sehr dafuer danken.

Ich dachte, ich gebe euch nur kurz ein Feedback wie alles noch so gelaufen war. Dazu muss ich auch sagen dass er mich von Anfang an nie wirklich geliebt hatte. Es war mir bewusst geworden aber trotzdem moechte ich Teile dieser Zeit nie missen.

Ende 2012 war Schluss sozusagen, nie dass er jemals Schluss gemacht haette, aber er war irgendwo verreist Silvester 2012 ueber diesen Trip hatte er mich belogen. Im Januar rief ich ihn ganz normal an, nach vielen Malen nicht antworten ging er dann doch ran und meinte dass er nicht in der Laune war mit mir zu reden. Dann hatte ich ihn noch einmal getroffen wo er nur so schelmisch gegrinst hatte und von da an sich nie wieder meldete - das nach 3 Jahren Zusammensein!
Wie ich dann rausgefunden hatte, er hatte wohl schon seit Monaten, wenn nicht Jahren eine Onlinebeziehung mit einem Maedel aus der Ukraine aufgebaut, die er dann auch im Oct 2013 in Tunesien geheiratet hatte und in dem Mittleren Osten (wo wir wohnen) brachte. Sie haben mittlerweile ein Kind. Und sie macht sicherlich alles was er will (e. g. kurz bekleidet in der Oeffentlichkeit rumlaufen wie meine Tunesische Freundin mir sagte (dazu wollte er mich immer schon bewegen), zu Hause sein und nicht arbeiten, praktisch nach seinen Gesetzen lebend so wie er es schon immer gebraucht hatte vielleicht oder auch aus Dankbarkeit da er sie dort 'rausgeholt' hat. Wie auch immer, braucht mich ja nicht zu interessieren. Tja wie er schon immer zu mir sagte, Frauen sind ersetzbar (seine Meinung!) dass hatte ich am Ende dann auch zu spueren bekommen. Fragt mich nicht warum ich damals schon nicht die Biege gemacht hatte. Er hatte es praktisch so gedreht dass ich mit meiner Fragerei (wie waer unser Leben dort etc) Schluss gemacht hatte, daweil war er es der sich Andersweitig umschaute um jemanden zu finden der es nicht tut und sobald er seinen Traumtypen gefunden hatte (blond gefaerbt, knapp bekleidet, sehr jung --> er war 5 Jahre aelter als ich) liess er mich fallen wie einen heisse Kartoffel. Ich bin sehr dankbar dass ich ihn nicht geheiratet habe, denn ich waer mit dieser Art von Charakter nicht gluecklich geworden. Ich brauche Gleichheit in einer Beziehung und er selbst wollte nur immer selbst das sagen haben und meinte Frauen sind zu vielen Dingen nicht in der Lage wie Z. B Finanzen der Familie managen.

Wenn alles gepasst haette mit ihn von meiner Seite aus, dann waere es sicher nicht noetig gewesen um Rat zufragen, er war halt nicht der Richtige.

Ich vermiss manchmal zwar alles Tunesische, das Essen, die Sprache hoeren etc, aber naja. Die Zeit ohne ihn - 3 Jahre mittlerweile... Zeit rennt nur so... - hat mir Gelegenheit gegeben mich auf mich selbst zu focusieren, Kurse zu belegen, zu studieren etc.

Und wenn der Richtige kommen soll - Tunisier od. nicht - dann wird es sicher passieren.

Hoffe dass es euch gut geht und alles okay ist in beautiful Tunsie. Ich wuensche das ich eines Tages mal wieder besuchen werde.. ich liebe dieses Land und das Essen....

Alles Liebe,
Rouge

hoch
#361565 - 24/11/2015 22:44 Re: Mit ihm nach Tunisien gehen und das fuer immer? [Re: devangel]
Rouge Offline
Junior Mitglied

Registriert: 15/08/2012
Beiträge: 14
Ort: MEA
Hallo Devangel,

ja, das habe ich mittlerweile auch eingesehen oder besser gesagt gelernt, nach drei Jahren. Aber besser spaet(er) als nie.

Mir ist bewusst geworden, dass ich mich besser auf mich selbst konzentriere und aus mir das Beste mache als mir um so einen Typen der es ueberhaupt nicht Wert ist den Kopf zu zermalmen. Dafuer ist das Leben echt zu kurz und zu wertvoll.

Wenn der Richtige kommt dann merkt man es schon und will nichts anderes ausser ja zur Heirat sagen.

Viele Gruesse,
Rouge

hoch
#361566 - 25/11/2015 10:45 Re: Mit ihm nach Tunisien gehen und das fuer immer? [Re: Rouge]
LOE151215 Offline
Mitglied*

Registriert: 27/07/2005
Beiträge: 5698
Alles Gute für dich (Rouge) und Hut ab für den Mut, zu allem zu stehen!
Das muss doch das Verletzendste sein, wenn man ersetzt wird… Aber mit diesem Charakter wärst du nicht glücklich geworden.
Um TN nicht zu vermissen, kannst du ja weiterhin dort urlauben, aber dann ist der nächste Flirt nicht weit entfernt ;-) Zum Thema Frauen könnten nicht alleine eine Familie managen/finanzieren: Ich habe das ca. 3 Jahre gemacht!

hoch
Seite 2 von 2 < 1 2